Nordafrika

Algerien: Gefängnisstrafen für hohe Generäle und die Vorsitzende der Arbeiterpartei, Louisa Hanoune

Von Kumaran Ira und Alex Lantier, 5. Oktober 2019

Im Gerichtsverfahren wurden hat die historischen Verbrechen der angeklagten Militärs vertuscht und ein Präzedenzfall für die Unterdrückung des Kampfs der Arbeiter gegen das blutige algerische Militärregime geschaffen.

Ägypten: Demonstrationen gegen al-Sisi trotz brutaler Unterdrückung

Von Bill Van Auken, 30. September 2019

Nachdem innerhalb einer Woche bereits etwa 2.000 Menschen verhaftet wurden, riegelten Polizei und Sicherheitskräfte Kairo hermetisch ab.

Libyen: Mindestens 44 Tote bei Angriff auf Haftlager für Flüchtlinge

Von Bill Van Auken, 5. Juli 2019

Diese Tragödie ist das Ergebnis des Kampfs der EU gegen Flüchtlinge und des von den USA im Jahr 2011 begonnen Kriegs für einen Regimewechsel, der Libyen in einen Bürgerkrieg gestürzt hat, der inzwischen fast ein Jahrzehnt andauert.

Ehemaliger ägyptischer Präsident Mohamed Mursi stirbt bei Schauprozess

Von Alex Lantier, 19. Juni 2019

Mursis Tod war ein kaltblütiger staatlicher Mord. Die politische Verantwortung dafür tragen die ägyptische Militärdiktatur, Washington und die europäischen imperialistischen Verbündeten.

Frankreich bewaffnet rechtswidrig libysche Küstenwache, um Flüchtlinge aus Afrika abzuwehren

Von Anthony Torres und Alex Lantier, 3. Juni 2019

Das Vorgehen Frankreichs wurde von mehreren Menschenrechtsorganisationen verurteilt, weil in den Lagern Folter, Vergewaltigung, Sklaverei und Mord an der Tagesordnung sind.

Libyen versinkt im Bürgerkrieg: Das bittere Resultat der Unterstützung der Pseudolinken für den Imperialismus

Von Bill Van Auken, 11. April 2019

Der eskalierende Bürgerkrieg in Libyen unterstreicht erneut, welch kriminelle Rolle die pseudolinken Befürworter „humanitärer“ imperialistischer Interventionen spielen.

Algerien: Massenproteste gehen nach Bouteflikas Rücktritt weiter

Von Will Morrow, 8. April 2019

Während die Demonstranten den betrügerischen, vom Militär unterstützten Wechsel an der Spitze kritisierten, warnte das Militär am Freitag vor jeder Form von Widerstand gegen seine Interessen.

Streiks und Proteste in Algerien: Generalstabschef fordert Bouteflikas Absetzung

Von Bill Van Auken, 28. März 2019

General Salahs Forderung, Bouteflika für regierungsunfähig zu erklären, ist ein verzweifelter Versuch, das Regime vor einem Volksaufstand zu retten.

Streiks gegen die Regierung in Algerien

Von Will Morrow, 27. März 2019

Am Montag brach im Stahlwerk Tosyali ein Streik aus, nachdem ein Arbeiter versucht hatte, sich umzubringen.

Sozialistische Arbeiterpartei versucht algerische Protestbewegung in die Irre zu führen

Von Will Morrow und Alex Lantier, 22. März 2019

In Algerien streiken Arbeiter gegen das Regime, und im ganzen Land gehen Millionen Menschen auf die Straße. Die kleinbürgerliche Sozialistische Arbeiterpartei (PST) versucht, die Bewegung gegen die Militärdiktatur in die Irre zu führen.

Algerien: Die Arbeiterklasse nimmt den Kampf auf

Von Alex Lantier, 14. März 2019

Der Ausbruch von Massenstreiks gegen das algerische Regime bestätigt den politischen Kampf des IKVI gegen den Pablismus. Die Pablisten hatten behauptet, das algerische Regime werde den Sozialismus aufbauen.

Streiks in Algerien gehen trotz betrügerischem Versprechen eines politischen „Übergangs“ weiter

Von Will Morrow, 13. März 2019

Bouteflika hat zwar den Verzicht auf eine fünfte Amtszeit angekündigt, allerdings soll dafür die Wahl ausgesetzt und die derzeitige Amtszeit auf unbestimmte Zeit verlängert werden.

Landesweiter Streik erschüttert das algerische Regime

Von Will Morrow, 12. März 2019

Die Bewegung gegen das Bouteflika-Regime tritt in eine neue Phase ein, in der sich die Arbeiterklasse zur grundlegenden revolutionären Kraft entwickelt.

Algerien: Massenproteste gegen das Bouteflika-Regime

Von Will Morrow, 9. März 2019

In Algerien sind mehr als zwei Drittel der Bevölkerung jünger als 30 Jahre, das Durchschnittsalter liegt bei 28 Jahren. Mehr als jeder vierte Jugendliche ist arbeitslos.

Algerien: Bouteflikas Kandidatur provoziert Proteste

Von Will Morrow, 6. März 2019

Le Monde, das Sprachrohr der ehemaligen Kolonialmacht, fordert in einem Leitartikel den Rücktritt Bouteflikas und warnt, die Situation drohe außer Kontrolle zu geraten.

Algerien: Massenproteste gegen Bouteflikas Kandidatur für eine fünfte Amtszeit

Von Alex Lantier, 4. März 2019

Die Proteste von Arbeitern und Jugendlichen in Algerien sind Teil einer Streikwelle in ganz Nordafrika.

Neun Häftlinge in Ägypten gehängt

Staatlicher Mord mit Unterstützung des Imperialismus

Von Patrick Martin, 23. Februar 2019

Die blutige Diktatur von General Abdel Fattah al-Sisi wird sowohl von Washington als auch von den europäischen Mächten unterstützt.

Proteste in Tunesien nach Selbstverbrennung des Journalisten Abderrazak Zorgui

Von Alex Lantier, 29. Dezember 2018

Zorgui äußert in einem Video seine Hoffnung, dass acht Jahre nach dem Sturz des tunesischen Präsidenten Zine El Abedine Ben Ali seine Tat eine neue Revolution auslösen wird.

Ägyptens Militärjunta verurteilt 75 Demonstranten zum Tode

Von Chris Marsden, 31. Juli 2018

Das Blut an Sisis Händen klebt zugleich an den Händen der politischen Führer aller großen Parteien in den USA, Europa und anderen imperialistischen Staaten.

Ägyptische Junta verlängert Ausnahmezustand und zensiert soziale Medien

Von Johannes Stern, 28. Juli 2018

Fünf Jahre nach dem Militärputsch gegen den islamistischen Präsidenten Mohamed Mursi am 3. Juli 2013 und dem Massaker an mehr als 1.000 seiner Anhänger in Kairo verschärft das vom Westen unterstützte Militärregime des Diktators Abdel Fatah al-Sisi seinen konterrevolutionären Terror.

Algerien

Tausende Flüchtlinge durch die Sahara getrieben

Von Bill Van Auken, 27. Juni 2018

Die Grausamkeiten der algerischen Regierung sind Teil des weltweiten Angriffs der kapitalistischen Großmächte in Europa und Amerika auf Immigranten.

Die inszenierte Wiederwahl von Sisi und das Schicksal der ägyptischen Revolution

Von Bill Van Auken, 31. März 2018

Die Wahlfarce von General Sisi ist symptomatisch für die Krise der Diktatur in Ägypten, die an unlösbaren wirtschaftlichen, sozialen und politischen Widersprüchen krankt.

Tunesien: Tausende demonstrieren am Jahrestag von Ben Alis Sturz

Von Alex Lantier und Kumaran Ira, 16. Januar 2018

Die Protestwelle speist sich aus der Wut über Massenarbeitslosigkeit, Korruption und höhere Abgaben durch ein neues Finanzgesetz.

Marokko: Proteste nach zwei Todesfällen in stillgelegtem Bergwerk

Von Alex Lantier, 3. Januar 2018

Armut und Massenarbeitslosigkeit zwingen Tausende, im Osten Marokkos ihr Leben in stillgelegten Kohlegruben zu riskieren, die als „Todesminen“ bezeichnet werden.

Tausende Textilarbeiter streiken gegen die Diktatur in Ägypten

Von Johannes Stern, 12. August 2017

Wie berichtet wird, ist das Regime nicht bereit, die Forderungen der Arbeiter zu erfüllen, sondern bereitet sich auf eine Konfrontation vor.

Mubaraks Freilassung und die Lehren der ägyptischen Revolution

Von Johannes Stern, 25. März 2017

Wie ist es möglich, dass sechs Jahre nach der ägyptischen Revolution scheinbar nichts mehr von ihr übrig ist und sich mit Mubarak sogar wieder das hässliche Gesicht des alten Regimes in Freiheit zeigen kann?

Ägypten: Brotrationierung löst Proteste aus

Von Niles Niemuth, 10. März 2017

In Ägypten sind Brotunruhen ausgebrochen. Kurz zuvor ist der frühere Diktator Mubarak endgültig von allen Verbrechen freigesprochen und aus dem Gefängnis entlassen worden.

IWF diktiert „Reformen“ – Es brodelt wieder in Ägypten

Von Jean Shaoul, 10. November 2016

Als Gegenleistung für einen Kredit hat der IWF die Freigabe des Wechselkurses, den Abbau von Subventionen, die Einführung einer neuen Mehrwertsteuer und die Privatisierung staatlicher Unternehmen verlangt.

Marokko: Proteste nach dem Tod eines Fischverkäufers

Von Alex Lantier, 4. November 2016

Mouhcine Fikri wurde am vergangenen Freitag in einer Müllpresse zerquetscht, als er die Behörden an der Zerstörung seiner Waren hindern wollte.

Ägyptischer Diktator al-Sisi sichert sich IWF-Kredit und bereitet Angriff auf Arbeiterklasse vor

Von Jean Shaoul, 24. August 2016

Die IWF-Kredite sind an strenge Auflagen wie z.B. Subventionskürzungen und neue Steuern geknüpft. Das wird die Armut der ägyptischen Arbeiterklasse drastisch verschärfen.

Ägyptisches Militärregime verschärft Unterdrückung

Von Jean Shaoul, 1. Juli 2016

Nach der weltweiten Finanzkrise von 2008 und dem Sturz Mubaraks 2011 befindet sich die ägyptische Wirtschaft im freien Fall.

Sudan und Eritrea erhalten EU-Geld für Flüchtlingsabwehr

Von Elisabeth Zimmermann, 24. Mai 2016

Deutschland und die EU arbeiten eng mit diktatorischen Regimes in Afrika zusammen, um die Opfer ihrer Kriegseinsätze an der Flucht zu hindern.

Präsident Hollande verteidigt ägyptischen Diktator al-Sisi

Von Alex Lantier und Kumaran Ira, 22. April 2016

Der Besuch des französischen Präsidenten in Kairo zur Unterstützung des ägyptischen Diktators al-Sisi entlarvt den kriminellen Charakter der europärischen Politik.

Westliche Mächte bereiten Militäroperationen in Libyen vor

Von Niles Williamson, 10. März 2016

Die Pläne für eine erneute imperialistische Intervention in Libyen sind in den letzten Wochen nach der Stationierung amerikanischer und europäischer Spezialkräfte vor Ort weit fortgeschritten.

New York Times zu Clinton und Libyen: Portrait einer Kriegsverbrecherin

Von Bill Van Auken, 9. März 2016

Ein Artikel in der Times schildert ausführlich Hilary Clintons Rolle im Libyen-Krieg, der zehn-, wenn nicht sogar hunderttausende Tote forderte.

EU-Afrika-Gipfel vereinbart schmutzigen Deal zur Flüchtlingsabwehr

Von Martin Kreickenbaum, 14. November 2015

Despotische afrikanische Regierungen werden von der EU als Grenzpolizisten und Gefängniswärter bezahlt, damit sie Flüchtlinge festsetzen.

Die Flüchtlingskatastrophe und der neue „Wettlauf um Afrika“

Von Johannes Stern, 23. April 2015

Die europäischen Mächte nutzen das Massensterben im Mittelmeer, um die Rekolonialisierung Afrikas voranzutreiben.

Die Pseudolinken und die libysche Katastrophe

Von Bill Van Auken, 23. April 2015

Die pseudolinken Organisationen, die die imperialistischen Interventionen in Nordafrika und im Nahen Osten bejubelten, tragen Mitverantwortung für die jüngste Katastrophe im Mittelmeer.

Mehr als 700 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken:

Ein Verbrechen des Imperialismus

Von Patrick Martin, 22. April 2015

Das Massensterben im Mittelmeer ist eine direkte Folge der Kriege, die die USA und ihre europäischen Verbündeten im Nahen Osten und in Afrika angezettelt haben.

Massensterben im Mittelmeer: EU und Washington planen neue Militärintervention in Libyen

Von Martin Kreickenbaum, 22. April 2015

Die Europäischen Mächte und die USA reagieren auf das Massensterben im Mittelmeer mit einer Verschärfung ihrer Kriegspolitik in Nordafrika.

Die Katastrophe in Libyen

Von Alex Lantier, 30. Juli 2014

Für die Katastrophe in Libyen sind nicht nur die imperialistischen Mächte verantwortlich, sondern auch die proimperialistischen Akademiker und pseudolinken Parteien, die für Unterstützung dieses Krieges geworben haben.

Kerry bekräftigt Unterstützung der USA für ägyptische Junta

Von Johannes Stern, 24. Juni 2014

US-Außenminister John Kerry demonstrierte dem bluttriefenden Militärregime in Ägypten mit einem Besuch in Kairo am Sonntag seine Unterstützung.

USA entsenden Kriegsschiff mit 1.000 Marineinfanteristen in libysche Küstengewässer

Von Barry Grey, 3. Juni 2014

Washington ist zutiefst verwickelt in die Bürgerkriegskämpfe, die Libyen zerreißen und unterstützt einen Rebellengeneral und langjährigen CIA-Mitarbeiter, der einen Staatstreich durchführen will.

USA schicken Apache-Kampfhubschrauber an ägyptische Junta

Von Patrick Martin, 2. Mai 2014

Amerikanische Waffen werden bald gegen die arbeitende Bevölkerung Ägyptens eingesetzt werden.

Zwei Jahre nach Kriegsende in Libyen

Von Bill Van Auken, 1. November 2013

Die Regierung in Washington wird diesen Krieg weitgehend ignorieren. Er wurde als krimineller Aggressionskrieg unter dem falschen Vorwand einer humanitären Intervention geführt.

Kerry unterstützt ägyptische Militärdiktatur

Von Patrick Martin, 6. August 2013

Der US-Außenminister erklärte, mit dem Militärputsch vom 3. Juli sei die Demokratie wiederhergestellt worden.

Viele Tote und Verletzte bei Unterdrückung durch ägyptische Junta

Von Alex Lantier, 30. Juli 2013

Die Zahl der Todesopfer bei der Unterdrückung der Anhänger des abgesetzten islamistischen Präsidenten Ägyptens, Mohammed Mursi, durch die Armee hat am Wochenende dramatisch zugenommen. Washington hat seine Zustimmung zu der blutigen Unterdrückung signalisiert.

USA liefern Kampfflugzeuge an Ägypten, während Junta ihr Vorgehen verschärft

Von Bill Van Auken, 13. Juli 2013

Durch die Lieferung von F16-Kampfflugzeugen an Ägypten gibt die Obama-Regierung klar zu verstehen, dass sie den Militärputsch von letzter Woche unterstützt.

Tunesien

Generalstreik und Massenproteste erschüttern islamistisches Regime

Von Barry Grey, 12. Februar 2013

Die jüngsten politischen Unruhen in Tunesien – den größten seit den Ereignissen Ende 2010 und Anfang 2011 – begann nur wenige Tage vor dem zweiten Jahrestag des Sturzes des ägyptischen Diktators Hosni Mubarak.

Revolutionäre Sozialisten bieten der ägyptischen Bourgeoisie ihre Dienste an

Von Chris Marsden, 2. Februar 2013

Als Anfang 2011 Massenproteste gegen Hosni Mubarak ausbrachen, gehörten die RS zu den wichtigsten Befürwortern einer vereinigten Bewegung von Islamisten und liberalen Parteien, um die soziale Revolution zu verhindern.

Für eine Arbeiterregierung in Ägypten

Von Johannes Stern und Joseph Kishore, 1. Februar 2013

Der Sturz des Diktators Hosni Mubarak jährt sich bald zum zweiten Mal, die ägyptische Arbeiterklasse wird wieder in einen revolutionären Kampf getrieben

Proteste in Ägypten eskalieren

Mursi ruft Notstand aus

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 29. Januar 2013

Wegen Massenprotesten zum zweiten Jahrestag der ägyptischen Revolution hat Präsident Mohamed Mursi am Sonntag in drei Städten für 30 Tage den Notstand ausgerufen.

Die konterrevolutionäre Rolle der ägyptischen Pseudo-Linken

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 29. Januar 2013

Anlässlich des zweiten Jahrestags der Ägyptischen Revolution veröffentlichen wir eine Analyse der konterrevolutionären Rolle der Pseudolinken in Ägypten, die am 21. November 2011 in englischer Sprache auf der WSWS erschien.

Zwei Jahre ägyptische Revolution

Von Johannes Stern, 26. Januar 2013

Die Arbeiterklasse muss die historischen Probleme der politischen Führung und Perspektive lösen, die ihr die ägyptische Revolution stellt.

Geiseldrama in Algerien endet in Blutbad

Von Alex Lantier, 22. Januar 2013

Am Samstagabend stürmten algerische Sicherheitskräfte die Gasförderanlage Tinguentourine in Ain Amenas, wo al-Qaida-nahe Kämpfer zahlreiche Geiseln hielten.

Ägypten:

Verfassungsentwurf festigt Diktatur und Militärherrschaft

Von Chris Marsden, 1. Dezember 2012

Rücksichtslos peitschen die Moslembrüder und Präsident Mohammed Mursi ihren Entwurf einer neuen Verfassung durch die Verfassungsgebende Versammlung.

Ägyptens Revolutionäre Sozialisten suchen Bündnis mit Milliardär Sawiris und alten Mubarak-Parteigängern

Von Johannes Stern, 2. November 2012

Die Revolutionären Sozialisten (RS) in Ägypten arbeiten an einer politischen Allianz mit der ägyptischen Finanzaristokratie und Elementen des alten Mubarak-Regimes.

Ägypten

Liberale und pseudolinke Gruppen demonstrieren gegen Mursi

Von Johannes Stern, 26. Oktober 2012

Letzten Freitag demonstrierten verschiedene liberale und pseudolinke Gruppen auf dem Kairoer Tahrir-Platz gegen die herrschende Moslembruderschaft und den islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi.

Im Konflikt Sudan–Südsudan ist kein Ende abzusehen

Von Jean Shaoul, 27. Juni 2012

Gespräche zwischen dem Sudan und dem Südsudan endeten ergebnislos, und die beiden Länder befinden sich erneut am Rand eines Krieges.

Das Mubarak-Urteil

Von Johannes Stern, 6. Juni 2012

Die Urteile gegen den gestürzten ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak und seine engsten Vertrauten sind eine politische Farce.

Ägyptische Revolutionäre Sozialisten unterstützen islamistischen Präsidentschaftskandidaten

Von Johannes Stern, 2. Juni 2012

Die kleinbürgerliche Gruppe Revolutionäre Sozialisten (RS) unterstützt bei der zweiten Runde der ägyptischen Präsidentschaftswahl am 16. und 17. Juni den Kandidaten der rechten Moslembruderschaft Mohammed Mursi

Geringe Wahlbeteiligung bei Präsidentschaftswahl in Ägypten

Von Johannes Stern, 26. Mai 2012

In der ersten Runde der ägyptischen Präsidentschaftswahl war die Wahlbeteiligung gering, und es kam zu zahlreichen Verstößen gegen das Wahlrecht.

Ägyptens Revolutionären Sozialisten loben die Präsidentschaftswahlen der Militärregierung

Von Johannes Stern, 26. Mai 2012

In ihrer jüngsten Erklärung feiern die kleinbürgerlichen Revolutionären Sozialisten zynisch die Wahlen der ägyptischen Militärregierung als Weg, um gegen das “alte Regime” zu kämpfen.

TV-Debatte in Ägypten:

Präsidentschaftskandidaten legen ihr konterrevolutionäres Programm vor

Von Johannes Stern, 18. Mai 2012

Amr Moussa und Abdel Moneim Aboul Fotouh stellten am vergangenen Donnerstag in einer TV-Debatte ihre rechten Programme für die Präsidentschaftswahl am 23.-24. Mai vor.

Ägyptische Junta verstärkt Gewalt gegen Proteste wegen Wahlfälschung

Von Patrick Martin, 5. Mai 2012

Im Gefolge eines brutalen Massakers in Kairo warnte die herrschende Militärjunta in Ägypten am Mittwoch öffentlich vor weiteren Protesten gegen den Ausschluss von Kandidaten für die am 23. Mai stattfindende Präsidentschaftswahl.

Ägyptische Junta schließt islamistische Kandidaten von Präsidentschaftswahl aus

Von Johannes Stern, 20. April 2012

Am Dienstagabend gab die ägyptische Wahlkommission (SPEC) bekannt, dass sie den Ausschluss von zehn Kandidaten für die Präsidentschaftswahl am 23. und 24. Mai aufrechterhalte.

Ein Jahr nach der Ägyptischen Revolution:

Erneute Massenproteste

Von Johannes Stern, 27. Januar 2012

Millionen Demonstranten fordern angesichts immer schlimmer werdender sozialer Verhältnisse soziale Gleichheit und wirkliche Demokratie und eine „echte zweite Revolution“.

Ein Jahr nach der ägyptischen Revolution

Von Alex Lantier, 26. Januar 2012

Heute vor einem Jahr begannen in ganz Ägypten revolutionäre Proteste gegen Präsident Hosni Mubarak, an denen sich Millionen von Arbeitern beteiligten.

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Teil 3

Von Jean Shaoul, 21. Januar 2012

Dies ist der dritte und letzte Teil eines dreiteiligen Artikels über die Rolle der Revolutionären Sozialisten, die der Moslembruderschaft in Ägypten an die Macht verhelfen

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Teil 2

Von Jean Shaoul, 19. Januar 2012

Dies ist der zweite Teil eines dreiteiligen Artikels über die Rolle der Revolutionären Sozialisten, die der Moslembruderschaft in Ägypten an die Macht verhelfen

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Von Jean Shaoul, 18. Januar 2012

Unter dem Deckmantel des Trotzkismus versuchen die Revolutionären Sozialisten, die Arbeiterklasse zu täuschen und sie politisch zu entwaffnen.

Kairo: Tausende Frauen demonstrieren gegen die Militärjunta

Von Barry Grey, 22. Dezember 2011

Die brutale Misshandlung von Demonstrantinnen empört ganz Ägypten. Selbst die US-Regierung protestiert – und leistet weiter Militärhilfe in Milliardenhöhe.

Ägyptisches Militär greift friedliche Demonstranten brutal an

Von Johannes Stern, 21. Dezember 2011

Tote und Verletzte in Kairos Straßen zeigen, was die derzeitigen Wahlen und der „demokratische Übergang“ in Wahrheit sind: Ein gigantischer Betrug der herrschenden Klasse.

Geringe Wahlbeteiligung bei ersten Stichwahlen in Ägypten

Von Alex Lantier, 8. Dezember 2011

Die Beteiligung an den Stichwahlen bei den ägyptischen Parlamentswahlen war minimal; ein Sieg der Islamisten wird befürchtet.

Erste Runde der ägyptischen Parlamentswahlen beginnt

Von Alex Lantier, 1. Dezember 2011

Am Montag begannen in Ägypten die Parlamentswahlen; am Dienstag fanden noch in neun der 27 Gouvernements Wahlen statt.

Die ägyptische Revolution richtet sich gegen das Militär

Von Johannes Stern, 29. November 2011

Die neuen revolutionären Erhebungen in Ägypten sind die Antwort der Arbeiterklasse auf die Behauptungen des ägyptischen Militärs, es führe einen „demokratischen Übergang“ von der Diktatur von Präsident Hosni Mubarak

Millionen fordern Sturz der ägyptischen Junta

Von Johannes Stern, 24. November 2011

Am Dienstag protestierten und streikten Millionen Arbeiter und Jugendliche in ganz Ägypten und forderten den Rücktritt von Feldmarschall Hussein Tantawi und der ägyptischen Junta.

Erneute Aufstände deuten auf Wende in der ägyptischen Revolution hin

Von Bill Van Auken, 23. November 2011

Die revolutionären Aufstände in Ägypten, die am 25. Januar begannen, haben einen entscheidenden Wendepunkt erreicht. Die entscheidende Frage dabei ist die unabhängige Mobilisierung der Arbeiterklasse für den Kampf um die Macht.

Wachsende Proteste gegen den Griff nach der Macht durch das ägyptische Militär

Von Patrick Martin, 12. November 2011

Gegen den Versuch des ägyptischen Militärs, seine Position zu festigen, ist eine neue Massenbewegung ausgebrochen.

Ägyptische Eliten fordern Ende der Streiks

Von Johannes Stern, 29. September 2011

Bürgerliche Politiker, Gewerkschaftsführer und Journalisten fordern ein Ende der Streiks in Ägypten und warnen vor einer „neuen Revolution“.

Türkischer Premier Erdogan bereist Hauptstädte Nordafrikas

Von Jean Shaoul, 27. September 2011

Der türkische Premier Erdogan hat vor wenigen Tagen Kairo, Tunis und Tripolis besucht, wo langjährige Regime gestürzt wurden. Seine Reise ist Teil einer Offensive, den Einfluss der Türkei in der Region geltend zu machen.

Neue Massenproteste in Ägypten und Sturm der israelischen Botschaft

Ägyptische Militärjunta verhängt Ausnahmerecht

Von Johannes Stern, 13. September 2011

Die ägyptische Militärjunta verhängte das Ausnahmerecht und reagierte auf die Erstürmung der israelischen Botschaft mit einem massiven Polizeieinsatz, der drei Menschen tötete. Derweil nehmen Streiks und Massenproteste wieder zu.

USA bereiten Militärintervention in Somalia vor

Von Susan Garth, 9. August 2011

Unter dem Vorwand der angeblichen humanitären Sorge um die Opfer der Hungersnot bereitet die Obama-Regierung in Somalia eine neue Militärintervention vor.

Militärische Pattsituation in Libyen

Von Peter Symonds, 5. August 2011

Die ungeklärte Ermordung des Militärkommandanten der Rebellen, General Abdel Fatah Junis, in der letzten Woche hat gezeigt, wie zerstritten und instabil der von der Nato unterstützte Nationale Übergangsrat (TNC) ist.

Nach Auftrumpfen der Islamisten:

Pseudolinke beenden Sitzstreik in Kairo

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 3. August 2011

Am 31. Juli unterzeichnete eine Koalition aus sechsundzwanzig offiziellen „Oppositions“-Parteien eine gemeinsame Erklärung, in der sie den Sitzstreik auf dem Tahrir-Platz in Kairo für beendet erklärten.

Mord an General löst Krise im Nationalen Übergangsrat aus

Von Bill Van Auken, 2. August 2011

Die Ermordung von General Junis, einem ehemaligen Funktionär des Gaddafi-Regimes und Oberbefehlshabers der Truppen des Nationalen Übergangsrates, birgt die Gefahr eines Bürgerkrieges zwischen den libyschen „Rebellen“.

Hunderte verletzt bei Niederschlagung regierungskritischer Proteste in Ägypten

Von unserem Korrespondenten, 26. Juli 2011

Tausende Demonstranten, die sich dem Militärregime von General Mohammed Hussein Tantawi in Ägypten entgegenstellen, stießen während der Samstags-Demonstrationen mit regierungsfreundlichen Schlägern zusammen.

Ägyptisches Militär vertagt Wahlen angesichts wachsenden Widerstandes

Von Patrick Martin, 23. Juli 2011

Der oberste Rat der Streitkräfte versucht die ägyptische Regierung unter seiner Kontrolle zu halten.

USA erkennen Libyens Nationalen Übergangsrat an

Von Patrick O'Connor, 21. Juli 2011

Die Entscheidung der Obama-Administration, den sogenannten Nationalen Übergangsrat (NÜR) als Libyens “legitime Regierungsautorität“ anzuerkennen, ist ein ungesetzlicher Akt politischen Banditentums, der den imperialistischen Charakter des US-NATO-Krieges gegen Libyen deutlich macht.

Panzer-Geschäft: Deutschland rüstet Saudi-Arabien auf

Von Dietmar Henning, 16. Juli 2011

Die Panzer-Lieferungen an Saudi-Arabien sind Teil eines Wettlaufs zwischen allen führenden Industrienationen um Einfluss in der ölreichen Region. Gleichzeitig dienen sie der Aufrüstung des Scheichtums gegen den Iran.

Massenproteste in Ägypten am „Freitag der Entscheidung“

Von Jonathan Aswan und Alex Lantier, 13. Juli 2011

Am Freitag fanden in Städten in ganz Ägypten die größten Demonstrationen seit den revolutionären Kämpfen statt, die am 11. Februar zur Absetzung des von den USA gestützten Diktators Hosni Mubarak führten.

Bourgeoisie und Pseudolinke gegen eine „zweite Revolution“

Von Jonathan Aswan, 14. Juni 2011

Hunderttausende Arbeiter und Jugendliche demonstrierten am 27 Mai überall in Ägypten gegen die Militärjunta, die seit dem Sturz Mubaraks am 11 Februar die Macht übernommen hat.

Ägyptens „zweite Revolution“

Von Joseph Kishore, 1. Juni 2011

Die Demonstrationen vom vergangenen Freitag in Ägypten zählen zu den größten, seit die revolutionäre Bewegung von Arbeitern und Jugendlichen den langjährigen Diktator Hosni Mubarak am 11. Februar zum Rücktritt zwang.

Massenproteste verlangen „zweite Revolution“ in Ägypten

Von Patrick Martin, 31. Mai 2011

Am Freitag strömten wieder riesige Menschenmassen auf den Tahrir Platz in Kairo und auf die Straßen vieler anderer Städte in Ägypten.

NATO-Bomben auf Tripolis töten und verletzen Zivilisten

Von Bill Van Auken, 28. Mai 2011

Am Dienstag, den 24. Mai, töteten Luftschläge britischer und anderer NATO-Kampfflugzeuge neunzehn libysche Zivilisten und verletzten weitere 150 Menschen, viele von ihnen schwer.

Ägyptische „Linke“ bemüht sich um Bündnis mit der Bourgeoisie

Von Johannes Stern, 24. Mai 2011

Mehrere ägyptische Parteien, die sich als „links“ oder sogar „sozialistisch“ bezeichnen, haben sich zu einem Bündnis mit der Bourgeoisie zusammen geschlossen, das seinerseits das Militär unterstützt.

Tunesische Regierung verhängt Ausgangssperre wegen der Proteste gegen Putschgefahr

Von Niall Green und Kumaran Ira, 13. Mai 2011

Nach den Warnungen vor einem möglichen Staatsstreich des Militärs forderten Demonstranten in Tunesien in der letzten Woche eine "neue Revolution" und wurden von der Bereitschaftspolizei brutal angegriffen.

Mittelmeer-Antikapitalismus-Konferenz stützt die Konterrevolution in Nordafrika

Von Alex Lantier, 10. Mai 2011

Die Antikapitalistische Mittelmeerkonferenz, die die französische Neue Antikapitalistische Partei am Wochenende in Marseille veranstaltete, ist ein politischer Betrug, der nicht darauf abzielt, die Kämpfe der nordafrikanischen Arbeiterklasse anzuführen, sondern sie abzuwürgen.

Aussöhnung zwischen Fatah und Hamas – Folge von Ägyptens strategischer Umorientierung

Von Jean Shaoul, 3. Mai 2011

Ägypten hat bekannt gegeben, dass die rivalisierenden palästinensischen Parteien Fatah und Hamas sich auf ein „Versöhnungsabkommen” geeinigt haben. Sie wollen eine gemeinsame Interimsregierung bilden.

USA und Großbritannien wollen Libyenkrieg ausweiten

Von Bill Van Auken, 28. April 2011

Die zivilen und militärischen Spitzen der amerikanischen und britischen Armee trafen sich am Dienstag in Washington, um eine deutliche Ausweitung der imperialistischen Intervention in Libyen auszuhecken.