Naher Osten

Kämpfe in irakischer Provinzhauptstadt Ramadi

Von Patrick Martin, 22. April 2015

Der Islamische Staat hat eine Gegenoffensive gegen Stellungen der irakischen Regierung in Ramadi begonnen, der Hauptstadt der Provinz Anbar.

Blutbad im Jemen eskaliert, Regionalmächte bedrohen einander

Von Thomas Gaist, 14. April 2015

Der Krieg im Jemen droht zunehmend sich zu einem noch größeren Konflikt auszuweiten.

US-Imperialismus:

Die „Menschenrechts“-Fassade bröckelt

Von Joseph Kishore, 3. April 2015

Immer dreister fungieren die Vereinigten Staaten weltweit als Speerspitze von Militarismus und Reaktion.

Zwölf Jahre nach der Invasion im Irak:

Naher Osten versinkt im Krieg

Von Bill Van Auken, 1. April 2015

Immer mehr Länder werden in den Krieg hineingezogen. Derweil verfolgt die amerikanische Regierung einen in sich widersprüchlichen Kurs.

Der Krieg im Jemen und Amerikas Streben nach Weltherrschaft

Von Niles Williamson, 31. März 2015

Die USA verfolgen mit der Unterstützung für den von Saudi-Arabien angeführten Angriff auf den Jemen ihre eigenen Pläne, den Nahen Osten, Eurasien und letztlich die ganze Welt mit militärischer Gewalt zu kontrollieren.

Saudi-Arabien und Ägypten bereiten mit amerikanischer Unterstützung Invasion im Jemen vor

Von Niles Williamson, 28. März 2015

Wie das Außenministerium erklärte, werden die USA Saudi-Arabien bei seiner Invasion im Jemen durch den Austausch von Geheimdienstinformationen, der Unterstützung bei der Suche nach Zielen und durch logistische Betreuung unterstützen.

USA unterstützen saudische Luftschläge gegen Houthi-Rebellen im Jemen

Von Niles Williamson, 27. März 2015

Saudi-Arabien bombardiert Houthi-Stellungen und hat an seiner Südgrenze zum Jemen schwere Artillerie in Stellung gebracht. Präsident Hadi ist offenbar vor den Rebellen geflohen.

Amerikas „schmutzige Brigaden“ im Irak

Von Niles Williamson, 18. März 2015

Die Gräueltaten amerikanischer Stellvertretertruppen im Irak strafen die Behauptung Lügen, der Krieg gegen den Islamischen Staat werde im Namen der Menschenrechte geführt.

Amerikanische Bomben töten Ölarbeiter in Syrien

Von Bill Van Auken, 12. März 2015

Das Pentagon behauptet, in sieben Monaten seien im Irak und Syrien 8700 „Aufständische“ durch amerikanische Luftangriffe getötet worden, gibt aber keine Einschätzung ab, wie viele Zivilisten dabei ums Leben gekommen sind.

Washington bereitet neues Blutbad im Nahen Osten vor

Von Bill Van Auken, 7. März 2015

Der Oberkommandierende der US-Armee sagte, dass seine Truppen in Syrien einmarschieren könnten, um dort zusammen mit islamistischen Milizen zu kämpfen, auch wenn sie jenseits der Grenze im Irak gegen ähnliche Streitkräfte Krieg führen.

American Sniper: Ein Wolf im Schafspelz

Von Matthew MacEgan, 4. Februar 2015

Clint Eastwoods neuester Film erzählt die Geschichte von Chris Kyle, dem vielleicht treffsichersten Scharfschützen der amerikanischen Militärgeschichte.

Bundestag schickt Truppen in den Nordirak

Von Johannes Stern, 31. Januar 2015

Bereits im Februar sollen sogenannte Ausbilder der Bundeswehr zu den kurdischen Peschmerga aufbrechen, um sie für den Kampf gegen den Islamischen Staat fit zu machen.

Imperialisten trauern um König Abdullah

Von Patrick Martin, 29. Januar 2015

Die enge Zusammenarbeit zwischen Washington und dem saudi-arabischen Regime spricht Bände über den Charakter der amerikanischen Intervention im Nahen Osten.

Der Tod des saudischen Königs könnte die Krise der USA im Nahen Osten verschärfen

Von Bill Van Auken, 27. Januar 2015

Washington und seine Verbündeten, und ebenso die westlichen Medien betrauern wortreich den Tod des tyrannischen Monarchen.

Jemen

USA und Nato wollen im Nahen Osten und Afrika härter durchgreifen

Von Thomas Gaist, 27. Januar 2015

Der Zusammenbruch von Hadis Regime im Jemen ist eine weitere schwere Niederlage für den US-Imperialismus im Nahen Osten.

Terroranschläge in Europa: Die Folge westlicher Interventionen

Von Bill Van Auken, 22. Januar 2015

Die Terroranschläge von Paris und der angebliche Terrorplan in Belgien sind das direkte Ergebnis von Jahrzehnten imperialistischer Interventionen im Nahen Osten.

Krieg gegen Irak und Syrien

Weißes Haus bereitet neue Resolution vor

Von Patrick Martin, 20. Januar 2015

Der Resolutionsentwurf der Regierung zur Anwendung militärischer Gewalt bedeutet, dass die USA ihren ausgedehnten Nahostkrieg offiziell wieder aufnehmen.

US-Truppen kämpfen im Irak

Von Bill Van Auken, 27. Dezember 2014

Zum ersten Mal seit der neuerlichen Stationierung von US-Truppen im Irak sind amerikanische Militär-“Berater” in der umkämpften westlichen Anbar Provinz des Landes angeblich in Kämpfe mit Teilen des Islamischen Staates im Irak und in Syrien (Isis) verwickelt.

US-Kongress:

Kerry fordert Zustimmung zu unbefristetem Nahostkrieg

Von Patrick Martin, 13. Dezember 2014

Die Obama-Regierung erwartet eine Resolution, die den unbefristeten Einsatz von US-Kampftruppen im Irak und in Syrien abdeckt.

Washington verurteilt syrische Luftangriffe auf Isis

Von Peter Symonds, 29. November 2014

Die Äußerungen des US-Außenministeriums sind angesichts der Gleichgültigkeit des Pentagons gegenüber zivilen Todesopfern bei seinem neuen Krieg im Nahen Osten völlig zynisch.

Israel verschärft die Unterdrückung der Palästinenser

Von Jean Shaoul, 27. November 2014

Zum jüngsten brutalem Vorgehen kam es nach der Erschießung von vier Rabbinern und einem Polizisten in einer Synagoge in West-Jerusalem

Atomverhandlungen mit dem Iran verlängert

Von Keith Jones, 27. November 2014

Washington hat Teheran schon bedeutende Zugeständnisse abgepresst und rechnet damit, noch mehr erreichen zu können, wenn es die Sanktionen und die militärische Bedrohung aufrecht erhält.

Nach tödlichem Anschlag auf Synagoge in Israel:

Netanjahu will hart durchgreifen

Von Jean Shaoul, 21. November 2014

Der Anschlag und Israels Reaktion darauf heizen den israelisch-palästinensischen Konflikt aufs Neue an.

Führender General erklärt:

Rückeroberung irakischer Städte erfordert möglicherweise US-Kampftruppen

Von Bill Van Auken, 19. November 2014

Das Pentagon "erwägt natürlich" die Entsendung amerikanischer Bodentruppen in den Irak, während die Obama-Regierung über die Verschärfung der Kampagne für einen Regimewechsel in Syrien debattiert.

Obamas Brief an iranisches Staatsoberhaupt erschwert Atomverhandlungen

Von Peter Symonds, 12. November 2014

Unabhängig von den genauen Umständen hinter der Enthüllung des geheimen Briefes wird das Ergebnis vermutlich eine härtere Haltung Washingtons gegenüber dem Iran sein.

Obama verdoppelt US-Truppenstärke im Irak

Von Patrick Martin, 11. November 2014

Obamas Ankündigung kam drei Tage nach einer Wahl, in der die Kriege in Syrien und dem Irak so gut wie gar nicht diskutiert wurden.

Führender US-General fordert Entsendung von "Beratern" in irakische Kampfzone

Von Bill Van Auken, 7. November 2014

Nach General Dempseys Vorschlag würden US Soldaten in die sunnitisch dominierte Provinz Anbar, in der ISIS ungefähr 80 Prozent des Territoriums kontrolliert, entsendet.

Amerikanische Waffen für al-Qaida

Washingtons “Rebellen” in Syrien reichen diese Waffen weiter

Von Bill Van Auken, 5. November 2014

In Syrien knicken die “moderaten Rebellen” ein, während das Pentagon versucht, die irakische Armee für eine Offensive gegen Isis zu rüsten.

Nach der US-Halbzeitwahl wird der Nahostkrieg verschärft

Von Bill Van Auken, 31. Oktober 2014

Nachdrücklich fordern amerikanische Militär- und Geheimdienstkreise eine stärkere Bombardierung und mehr amerikanische Bodentruppen im Irak und in Syrien.

Schüsse in Ottawa

Von Keith Jones, 28. Oktober 2014

Das jüngste Attentat dient der Harper-Regierung als Vorwand, um lange geplante Vorhaben umzusetzen: Kanadas Rolle im Nahost-Krieg zu verstärken und die Repression im Innern auszuweiten.

Berlin plant größeren Militäreinsatz im Nahen und Mittleren Osten

Von Johannes Stern, 24. Oktober 2014

Laut einem Bericht in der Süddeutschen Zeitung will die Bundesregierung ihr militärisches Eingreifen im Irak massiv ausweiten.

USA verstärken Unterstützung für kurdische Miliz in Syrien

Von Peter Symonds, 22. Oktober 2014

Die USA stufen die PYD und ihren bewaffneten Flügel nach wie vor als Terrororganisation ein. Gleichzeitig bezeichnet Außenminister Kerry die kurdische Organisation neuerdings als Washingtons "tapfere" Freiheitskämpfer.

Von Vereinigten Staaten unterstütze Milizen begehen Kriegsverbrechen im Irak

Von Bill Van Auken, 18. Oktober 2014

Schiitische Milizen, die fast als einzige am Boden gegen Isis Geländegewinne erzielen, führen eine tödliche sektiererische Kampagne gegen Sunniten.

Obama trifft sich mit Anti-Isis-"Koalition" - Spannungen zwischen USA und Türkei nehmen zu

Von Bill Van Auken, 16. Oktober 2014

Bei dem Treffen auf der Andrews Air Force Base konnten die zunehmenden Spaltungen über die strategischen Ausrichtung des amerikanischen Krieges im Irak und in Syrien nicht verdeckt werden.

Grüne für deutsche Bodentruppen in Syrien

Von Peter Schwarz, 14. Oktober 2014

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat der Süddeutschen Zeitung erklärt, dass die Grünen einen deutschen Militäreinsatz in Syrien unterstützen.

USA und Türkei uneins über Intervention in Syrien

Von Patrick Martin, 11. Oktober 2014

Obama und Erdogan befinden sich in einem Konflikt darüber, mit welchen Methoden sie ihr gemeinsames Ziel erreichen wollen: den Sturz von Baschar al-Assad.

Linkspartei trommelt für Militäreinsatz gegen den Islamischen Staat

Von Johannes Stern, 9. Oktober 2014

Am Dienstag haben 14 führende Politiker der Linkspartei einen Aufruf unter dem Titel „Kobane retten!“ veröffentlicht, der zu einer massiven Militärintervention gegen den Islamischen Staat in Syrien und im Irak aufruft.

Türkei bereitet sich auf einen militärischen Einsatz in Syrien vor - Teil 2

Von Jean Shaoul, 9. Oktober 2014

Washington setzt Erdogan enorm unter Druck. Er soll sich vorbehaltlos hinter Präsident Barack Obamas Koalition für einen neuen Angriffskrieg im Nahen Osten stellen.

US-Vizepräsident Joseph Biden gibt zu:

Amerikanische Verbündete haben ISIS bewaffnet

Von Patrick Martin, 8. Oktober 2014

Auf eine Frage an der Harvard University räumte Vizepräsident Biden ein, die Türkei, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar hätten ISIS mit Waffen beliefert.

Der Hintergrund des Krieges gegen Isis

Von Bill Van Auken, 7. Oktober 2014

Die Forderung nach einem Krieg gegen "Barbarei," "Fanatiker" und das "pure Böse" erinnert an die Rhetorik, die die Boulevardpresse bereits vor über einem Jahrhundert verwendet hat.

Marines in Kuwait, Türkei tritt amerikanischer Koalition bei

Neue Schritte zu einem größeren Krieg im Nahen Osten

Von Patrick Martin, 4. Oktober 2014

Trotz Obamas Versprechen, keine Bodentruppen zu schicken, könnten mehr als 17.000 US-Soldaten in Kuwait schnell in den neuen Krieg in Syrien und dem Irak entsandt werden.

Türkei bereitet sich auf einen militärischen Einsatz in Syrien vor - Teil 1

Von Jean Shaoul, 4. Oktober 2014

Erdogan wird von Washington enorm unter Druck gesetzt. Er soll sich vorbehaltlos hinter Präsident Barack Obamas Koalition für einen neuen Angriffskrieg im Nahen Osten stellen

Kampf gegen Isis deckt amerikanischen Ölraub ab

Von Jean Shaoul, 27. September 2014

Die Vereinigten Staaten wollen ihren ungehinderten Zugang zum Öl und Gas des Irak sicherstellen und gleichzeitig festlegen, wie viel von diesen lebenswichtigen Energieressourcen anderen Ländern zugänglich sein darf, insbesondere ihren Konkurrenten China und Russland.

Bundesregierung liefert erste Waffen in den Irak und unterstützt US-Luftschläge gegen Syrien

Von Johannes Stern, 26. September 2014

Anders als beim Überfall der USA unter George W. Bush auf den Irak im Jahr 2003, steht die Bundesregierung heute uneingeschränkt hinter dem neuen Krieg im Nahen und Mittleren Osten.

Die Bombardierung Syriens und der uneingeschränkte Krieg der USA

Von Bill Van Auken, 25. September 2014

Die Oberflächlichkeit von Obamas Stellungnahme am Dienstag hat deutlich gemacht, dass sich Washington nicht einmal mehr dazu verpflichtet fühlt, seine Militärinterventionen im Ausland vor der amerikanischen Bevölkerung zu erklären, geschweige denn sie zu verteidigen.

USA starten Luftangriffe in Syrien

Von Peter Symonds, 24. September 2014

Die Angriffe auf Isis in Syrien stellen die Ausweitung eines leichtsinnigen und kriminellen Krieges dar, der katastrophale Folgen für den Nahen Osten und die Welt haben wird.

USA bereiten im Nahen Osten Krieg „auf Generationen hinaus“ vor

Von Peter Symonds, 18. September 2014

Bei einer Senatsanhörung am Dienstag widersprach der höchste US-General Präsident Obamas Versprechen, keine US-Kampftruppen im Irak und Syrien einzusetzen.

Pariser Konferenz gibt grünes Licht für neuen Krieg im Nahen Osten

Von Patrick Martin, 17. September 2014

Das Kommuniqué der Konferenz, an der die meisten internationalen Großmächte teilnahmen, sagt der neuen Regierung in Bagdad Unterstützung gegen Angriffe der Isis zu, erwähnt jedoch nicht den Konflikt in Syrien.

Der Krieg für einen Regimewechsel in Syrien

Von Barry Grey, 16. September 2014

Der neue Krieg bedeutet eine massive Eskalation der Aggression des US-Imperialismus im ganzen Nahen Osten und weltweit.

Obamas "Koalition der Willigen" gegen Syrien und den Iran

Von Peter Symonds, 16. September 2014

Die USA haben ihre Pläne zum Sturz des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und Syriens Verbündete, den Iran und Russland, unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die Isis-Milizen wiederbelebt.

Obamas Isis-Rede: ständiger Krieg im Irak, in Syrien und anderen Ländern

Von Patrick Martin, 13. September 2014

Obama beschrieb in seiner landesweit übertragenen Rede am Mittwochabend ein Programm andauernder Kriegsführung, für das die Isis ein praktischer Vorwand ist.

Vereinigte Staaten beeilen sich, den Krieg im Irak nach Syrien auszuweiten

Von Peter Symonds, 13. September 2014

Isis ist zwar das nominelle Ziel des jüngsten US-Kriegs, aber er greift vor allem das Ziel wieder auf, den syrischen Präsidenten Assad zu stürzen.

Obamas Krieg im Irak und in Syrien

Von Barry Grey, 11. September 2014

Der Krieg gegen Isis ist die Tarnung für eine Agenda, über die nicht gesprochen wird, in deren Zentrum der Sturz des Regimes von Bashar al-Assad in Syrien steht.

Der amerikanische Imperialismus und der Aufstieg des islamischen Extremismus in Syrien und im Irak

Von Niles Williamson, 10. September 2014

Die amerikanische Regierung und ihre europäischen Verbündeten tragen letzten Endes die Verantwortung für den Aufstieg der Isis und anderer islamischer extremistischer Organisationen wie der mit Al Qaida verbündeten al Nusra-Front in Syrien und dem Irak.

Netanjahu sieht Waffenstillstand in Gaza als Übergang zum nächsten Krieg

Von Jean Shaoul, 3. September 2014

Netanjahu steht in der Kritik der eigenen Likud-Partei und seiner Koalitionsregierung, weil er die Kampfhandlungen eingestellt hat, ohne das erklärte Ziel erreicht zu haben, die Hamas zu vernichten.

Unbegrenzter Waffenstillstand in Gaza in Kraft

Von Peter Symonds, 28. August 2014

Hamas-Führer erklärten sich gestern zum Sieger, aber die meisten ihrer Forderungen wurden nicht erfüllt.

Holocaust-Überlebende verurteilen Israels Massaker in Gaza

Von Bill Van Auken, 27. August 2014

Die prinzipielle und mutige Verurteilung des Massakers an Palästinensern ist ein Symptom für die existentielle Krise des Zionismus.

US-Militär plant Operationen in Syrien

Von James Cogan, 27. August 2014

Zusätzlich zu den Angriffen im Nordirak bereitet die Obama-Regierung jetzt Operationen in Syrien vor.

Die Suche nach einem Vorwand für einen neuen imperialistischen Krieg

Von Patrick Martin, 26. August 2014

Die Obama-Regierung bereitet eine weitere Verschärfung der imperialistischen Aggression im Irak und in Syrien vor.

Wer ist für den Mord an James Foley verantwortlich?

Von Bill Van Auken, 23. August 2014

Die brutale Hinrichtung des amerikanischen Journalisten wird als Vorwand für neue amerikanische Angriffskriege im Nahen Osten aufgegriffen.

Bundesregierung liefert Waffen an Kurden im Nordirak

Von Ulrich Rippert, 21. August 2014

Von der Leyen: Es gehe bei der Debatte über Waffenlieferungen vorwiegend um eine „Weiterentwicklung der deutschen Sicherheitspolitik“.

Deutschland weitet Intervention im Irak aus

Von Johannes Stern, 19. August 2014

Ab Mitte der Woche sollen Transall-Transportmaschinen der Bundeswehr zusätzliche Hilfsgüter in den Irak liefern. Offensichtlich sind auch Waffenlieferungen geplant.

Israel lehnt Aufhebung der Gaza-Blockade ab

Von Peter Symonds, 13. August 2014

Vier Wochen lange Angriffe der israelischen Armee aus der Luft, vom Boden und vom Meer aus haben das Leben der 1,8 Millionen Palästinenser im Gaza erneut drastisch verschlimmert.

London: 150.000 demonstrieren gegen Israels Belagerung des Gazastreifens

Von Paul Bond, 12. August 2014

Die Größe der Demonstration zeigt die Empörung, die große Teile der Bevölkerung angesichts der schrecklichen Gewalt empfinden, der die palästinensische Bevölkerung des Gazastreifens ausgesetzt ist.

ISIS:

Eine dschihadistische Bewegung “Made in the USA”

Von Jean Shaoul, 1. August 2014

Die USA, die europäischen Großmächte und ihre Verbündeten in der Region haben alle ISIS und ähnliche Gruppen finanziell, militärisch und politisch unterstützt.

Türkei will Gespräche mit kurdischen Nationalisten führen

Von Isaac Finn, 29. Juli 2014

Die AKP-Regierung schafft die rechtliche Grundlage für Diskussionen mit kurdischen Kämpfern im Irak, der Türkei und Syrien.

Israels Angriff auf den Gazastreifen:

Ein historisches Verbrechen

Von Patrick Martin und Barry Grey, 22. Juli 2014

Israel hat in den letzten vier Tagen eine entscheidende Grenze in seiner langen und blutigen Geschichte der Aggressionen überschritten. Sein Vorgehen im Gazastreifen ist das einer Gesellschaft, die sich im politischen und moralischen Zerfall befindet.

Lehnt die israelische Invasion in Gaza ab!

Erklärung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale

19. Juli 2014

Das Ziel der Invasion ist, viele Menschen zu töten und massive Zerstörungen anzurichten, und dann Gaza als rauchende Ruinen zurückzulassen.

Mit Obamas Unterstützung:

Israelische Regierung droht mit Einmarsch in Gaza

Von Mike Head, 18. Juli 2014

Die israelische Regierung bereitet mit voller Unterstützung Washingtons einen umfassenden Bodenangriff vor.

Nach betrügerischem Waffenstillstand:

Israel kündigt Verschärfung des Blutbades im Gazastreifen an

Von Bill Van Auken, 17. Juli 2014

Die Regierung Netanjahu hat die Tatsache, dass sich die Hamas nicht sofort an einen Waffenstillstand gehalten hat, über den nie mit ihr verhandelt wurde, als Vorwand genommen, ihren einseitigen Krieg im Gazastreifen zu verschärfen.

Weltweite Empörung über israelische Kriegsverbrechen im Gazastreifen

Von Patrick Martin, 16. Juli 2014

Die israelische Regierung gibt zu, in ihrem Krieg gegen die palästinensische Bevölkerung vorsätzlich Moscheen, Krankenhäuser, Schulen und Privatwohnungen anzugreifen.

Jerusalem

Unruhen nach Ermordung von palästinensischem Jugendlichen

Von Patrick Martin, 4. Juli 2014

Palästinensische Jugendliche demonstrierten in den Ostjerusalemer Stadtteilen Shuafat und Beit Hanina, nachdem die Ermordung von Muhammad Khudair am Mittwoch öffentlich bekannt wurde.

Wer ist für die Katastrophen im Nahen Osten verantwortlich?

Von Bill Van Auken, 1. Juli 2014

Die Verwüstungen, die der US-Imperialismus im Irak, Libyen und Syrien angerichtet hat, sind ein Armutszeugnis, nicht nur für eine bestimmte Politik, sondern für eine ganz korrupte, räuberische Gesellschaftsordnung.

Desintegration des Irak kann Krieg in der gesamten Region auslösen

Von James Cogan, 28. Juni 2014

Der irakische Ministerpräsident hat sich jetzt um Hilfe an schiitische Milizen, dass schiitische Regime im Iran und an Russland gewandt.

Isis-Offensive entlarvt Unterstützung der französischen Pseudolinken für Syrienkrieg

Von Alex Lantier, 28. Juni 2014

Die NPA hatte den Imperialismus ermutigt, die sunnitischen islamistischen Milizen zu bewaffnen. Jetzt will sie ihre Verantwortung für die Eskalation verschleiern.

Israel schürt Konflikt im Irak, Iran, Syrien und den besetzten Gebieten

Von Chris Marsden, 26. Juni 2014

Netanjahu gab in einem Interview mit der NBC-Sendung "Meet the Press" am Sonntag einen offenen Einblick in die politisch kriminelle Denkweise der israelischen herrschenden Elite.

Kerry droht in Bagdad mit amerikanischer Militäraktion

Von Patrick Martin, 25. Juni 2014

Der US-Außenminister erklärte, Präsident Obama könnte Angriffe auf sunnitische Aufständische anordnen, ohne darauf zu warten, dass die Regierung im Irak umgebildet wird.

Demokratie und das Debakel im Irak

Von Joseph Kishore, 24. Juni 2014

Die verschiedenen Fraktionen des amerikanischen Staats- und Militärapparates sind sich zwar uneinig darüber, welche Taktik sie auf dem Weg zur Weltmacht anwenden sollen, in einem sind sie sich jedoch einig: sie sind für nichts verantwortlich.

Washington verschärft militärische Intervention im Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 24. Juni 2014

Das Pentagon verhandelt über genau die Bedingungen für die Entsendung von US-Truppen in den Irak, die das Regime in Bagdad vor zweieinhalb Jahren abgelehnt hatte.

Das Debakel der USA im Irak und der Ruf nach deutscher Führung

Von Johannes Stern, 21. Juni 2014

Die deutsche Bourgeoisie reagiert auf das Debakel des US-Imperialismus im Irak mit einer Verschärfung ihrer Kampagne für Militarismus und Krieg.

Obama nutzt die Irakkrise als Vorwand für einen Krieg gegen Syrien

Von Patrick Martin und Joseph Kishore, 21. Juni 2014

Die Obama-Regierung machte am Donnerstag klar, dass die Hauptaufgabe eines Truppenkontingents im Nahen Osten Militärschläge außerhalb der Grenzen des Irak einschließe.

Offizielles Ersuchen der irakischen Regierung um US-Luftangriffe gegen sunnitische Aufständische

Von James Cogan, 21. Juni 2014

Der Hauptgrund für den Erfolg des Aufstands der Sunniten im Irak, war der Zufluss von ISIS-Kämpfern, die mit Unterstützung Washingtons finanziert und bewaffnet wurden, um die syrische Regierung zu stürzen.

Obama diskutiert mit "Rebellen"-Führer über Eskalation des Syrienkrieges

Von Bill Van Auken, 13. Mai 2014

Der Führer der vom Westen unterstützten, syrischen "Rebellen" will offenbar vor allem Boden-Luft-Raketen erwerben.

Raketenschläge in Jemen, Waffen nach Syrien

Vereinigte Staaten intensivieren Militärinterventionen im Nahen Osten

Von Patrick Martin, 22. April 2014

In US-Kriegen und von den USA angestachelten Bürgerkriegen wurden in den letzten beiden Jahrzehnten Millionen getötet.

Wechselseitige Giftgasvorwürfe in Syrien

Von Patrick Martin, 17. April 2014

Gasangriffe wie der vom letzten Freitag nützen als Vorwand für eine mögliche Nato-Intervention weit mehr den „Rebellen“ als dem syrischen Regime.

Neues Exposé von Seymour Hersh:

Türkei inszenierte Gasangriff, um Krieg zwischen den USA und Syrien zu provozieren

Von Patrick Martin, 9. April 2014

Hersh berichtet unter Berufung auf zahlreiche Quellen aus den amerikanischen Geheimdiensten und dem Militär, dass die Obama-Regierung bereit war, auf der Grundlage von Lügen massive Luftschläge gegen Syrien zu führen.

Obama bereitet bei Gesprächen mit saudischem Herrscher Eskalation des Krieges in Syrien vor

Von Patrick Martin, 1. April 2014

Berichten zufolge wird die US-Regierung den syrischen "Rebellen" Flugabwehrraketen und Raketenwerfer liefern.

Dauerhaftes Atomabkommen mit Iran, USA verstärken Druck

Von Keith Jones, 20. Februar 2014

Vier Wochen nach dem vorläufigen Abkommen zwischen den P5+1-Staaten und dem Iran über dessen Atomprogramm hat Washington den Druck auf den Iran verschärft und droht ihm unter anderem mit Krieg.

Tony Blair beschönigt die Rolle des Imperialismus im Nahen Osten

Von Jordan Shilton, 11. Februar 2014

Mit der Behauptung, die Wurzeln für Krieg lägen in extremistischen Religionen, will der ehemalige Labour-Premierminister seine eigene Verantwortung für sektiererische Spannungen im Nahen Osten verschleiern.

Syrien-Gespräche festgefahren, weil Opposition Regimewechsel fordert

Von Chris Marsden, 29. Januar 2014

Washington nutzt sein Ultimatum an den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad, um Spannungen zu schüren und größtmöglichen Druck auf den Iran auszuüben.

Genf II: USA weiter für Regimewechsel in Syrien

Von Patrick O’Connor, 24. Januar 2014

Auf der Eröffnungssitzung der Konferenz über die Syrienkrise beharrte die Obama-Regierung darauf, dass der Zweck der Genf II-Verhandlungen darin bestehen müsse, Präsident Bashar al-Assad abzusetzen und ein pro-amerikanisches Marionettenregime an die Macht zu bringen.

Problematische Syrien-Gespräche

UN zieht Einladung an Iran zurück

Von Bill Van Auken, 22. Januar 2014

Zwei Tage vor Beginn der Syrien-Gespräche in der Schweiz geraten die Vorbereitungen auf eine Verhandlungslösung erneut ins Stocken.

USA schließen Iran von Syrienkonferenz aus

Von Keith Jones, 16. Januar 2014

Kurz nach einer vorläufigen amerikanisch-iranischen Annäherung kam es am Montag erneut zu Streitigkeiten zwischen den USA und Russland über den Ausschluss des Irans von der Genfer Konferenz.

Korruptionsskandal bedroht Fortbestand der türkischen Regierung

Von Jean Shaoul, 16. Januar 2014

Mehr als 20.000 Menschen nahmen am Samstag an Demonstrationen in Ankara teil, um gegen die AKP Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zu protestieren.

Die Katastrophe, die der US-Imperialismus im Nahen Osten entfesselte

Von Bill Van Auken, 15. Januar 2014

Der US-Imperialismus verübte Kriegsverbrechen in Dimensionen, die lediglich mit denen verglichen werden können, die im Zweiten Weltkrieg vom Dritten Reich verübt worden sind.

Am Rande der Syrienkonferenz setzt die US-Regierung den Iran unter Druck

Von Keith Jones, 11. Januar 2014

Washington will bei der bevorstehenden Syrien-Konferenz sowohl stärker gegen Baschar al-Assad vorgehen, als auch dem Iran neue Zugeständnisse abringen.

Die New York Times über die Destabilisierung des Nahen Ostens

Von Chris Marsden, 8. Januar 2014

Der Nahe Osten ist ein lebender Beweis für die bösartige Rolle, die der Imperialismus dabei spielt, Armut und brutale Ausbeutung durchzusetzen und die Kriegsgefahr immer weiter zu erhöhen.

Vereinigte Staaten stoppen Militärhilfe für syrische Stellvertreter

Von Keith Jones, 14. Dezember 2013

Die USA und Großbritannien haben ihre Militärhilfe für die Freie Syrische Armee ausgesetzt. Bisher haben sie sie im Krieg gegen Assad mit Waffen ausgerüstet.

Seymour Hersh entlarvt Lügen der US-Regierung über Sarin-Angriff in Syrien

Von Barry Grey, 12. Dezember 2013

Hershs detaillierte Schilderung entlarvt die Propaganda der Regierung, die von den Medien kritiklos wiederholt wurde, als kalkulierten Betrug, der einen Vorwand für einen Angriff auf Syrien liefern sollte.

Was hinter den Verhandlungen der USA mit dem Iran steckt

Von Keith Jones, 10. Dezember 2013

Was die Medien eine „Hinwendung Obamas zur Diplomatie” nennen, ist der Versuch, den US-Imperialismus für seine Konfrontation mit Russland und China neu zu positionieren.