Mittlerer Osten

Deutschland und die USA drohen mit Krieg in Syrien

Von Alex Lantier, 23. Oktober 2019

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fordert eine massive Truppe der Europäischen Union (EU) zur Besetzung Nordsyriens mit bis zu 40.000 Mann.

Angeblicher Gasangriff dient den USA zur Ausweitung des Syrienkriegs

Von Jordan Shilton, 6. April 2017

Ein direkter Angriff auf das syrische Regime unter Führung der USA ist durchaus im Bereich des Möglichen. Der angebliche Gasangriff könnte den Vorwand dafür liefern.

Verfassungsreferendum in Ägypten:

Geringe Beteiligung und Betrugsvorwürfe

Von Johannes Stern, 18. Dezember 2012

Am Samstag fand in zehn der 27 ägyptischen Gouvernements die erste Abstimmungsrunde über die neue Verfassung statt, die von Islamisten und dem Militär unterstützt wird.

Nach Entscheidung der UN:

Israel plant weitere Siedlungen in Palästina

Von Bill Van Auken, 4. Dezember 2012

Die UN hat Palästina den Status eines Beobachterstaates erteilt. Als provokante Reaktion darauf beschleunigt die Netanjahu-Regierung den Bau von 3000 neuen Siedlerwohnungen in Ostjerusalem und im Westjordanland.

Ägypten:

Verfassungsentwurf festigt Diktatur und Militärherrschaft

Von Chris Marsden, 1. Dezember 2012

Rücksichtslos peitschen die Moslembrüder und Präsident Mohammed Mursi ihren Entwurf einer neuen Verfassung durch die Verfassungsgebende Versammlung.

Israelische Truppen verletzen Waffenstillstand in Gaza

Von Jean Shaoul und Chris Marsden, 27. November 2012

Nach der Ermordung eines Palästinensers an der Grenze durch israelische Truppen ist der Waffenstillstand, der Israels achttägigen Blitzkrieg gegen Gaza beendet hat, wieder in Gefahr.

Bombardierung Gazas kündigt weitere kriminelle Kriege im Nahen Osten an

Von Chris Marsden, 24. November 2012

Acht Tage lang hat die israelische Armee Zerstörung über den Gazastreifen gebracht. Mehr als 150 Palästinenser starben, darunter vierzig Kinder.

USA und Ägypten verkünden Waffenstillstand in Gaza

Von Jean Shaoul, 23. November 2012

Die USA haben die pausenlosen Bombenangriffe auf den dicht besiedelten Gazastreifen in den letzten acht Tagen unterstützt, machen sich aber Sorgen, dass der Konflikt ihre weiteren Pläne im Nahen Osten gefährden könnte

Israel setzt Angriffe auf Gaza während Waffenstillstandsverhandlungen fort

Von Bill Van Auken, 22. November 2012

Auch am Dienstag bombardierten israelische Kampfflugzeuge Gaza. Die Zahl der Toten wächst, bald könnte ein Waffenstillstand in Kraft treten, den Ägypten ausgehandelt hat.

Stoppt das Massaker in Gaza!

Von Bill Van Auken, 21. November 2012

Die israelische Regierung, die Obama-Regierung und die Mainstream-Medien berufen sich auf Israels „Recht auf Selbstverteidigung“, um dessen Angriffe auf Gaza zu rechtfertigen, bei denen bereits hunderte von palästinensischen Zivilisten getötet oder verwundet wurden.

Zahl der Toten durch israelische Luftangriffe im Gazastreifen steigt

Von Patrick Martin, 20. November 2012

Israelische Kampfflugzeuge und Kanonenboote haben am Wochenende ihre Angriffe auf palästinensische Wohnhäuser und Einrichtungen im Gazastreifen verstärkt. Die Zahl der Toten liegt bei über 75

Israel zieht Truppen an der Grenze zum Gazastreifen zusammen

Von Bill Van Auken, 17. November 2012

Israelische Kampfflugzeuge haben am Donnerstag hunderte Luftangriffe auf den dicht besiedelten Gazastreifen geflogen. Gleichzeitig hat Israel seine Truppen an der Grenze zum Palästinensergebiet zusammengezogen.

Israel greift Gazastreifen an

Von Bill Van Auken, 16. November 2012

Israel bombardiert Palästinensergebiete. Zum Auftakt wurde ein hoher Hamas-Führer durch einen gezielten Modanschlag getötet.

USA und Israel bereiten Krieg gegen Iran vor

Von Peter Symonds, 26. Oktober 2012

Die USA und Israel veranstalten gegenwärtig ihre größten gemeinsamen Manöver, um die israelische Raketenabwehr für einen Konflikt mit dem Iran fit zu machen.

Bombenanschläge im Libanon stehen mit Bürgerkrieg in Syrien in Verbindung

Von Niall Green, 23. Oktober 2012

Zwei Bombenanschläge in der libanesischen Hauptstadt Beirut haben das Land in eine Krise geworfen. Die Gefahr, dass der syrische Bürgerkrieg sich zu einem Konflikt in der ganzen Region ausweitet, wird immer deutlicher.

Türkischer Außenminister fordert Krieg im Namen der “Humanität”

Von Niall Green, 23. Oktober 2012

Dem Guardian gegenüber behauptete Ahmet Davutoglu, dass ein Krieg gegen Syrien notwendig sei, um die „Menschenrechte“ zu verteidigen.

AKP-Regierung geht gegen türkisches Militär vor

Von Jean Shaoul, 4. Oktober 2012

Mehrere türkische Generäle wurden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Ihnen wird vorgeworfen, einen Putsch gegen die islamistische AKP-Regierung geplant zu haben.

Washington und seine Verbündeten destabilisieren den Libanon

Teil 2

Von Jean Shaoul, 28. August 2012

Dies ist der zweite Teil eines zweiteiligen Artikels, der den Hintergrund der aktuellen Krise im Libanon untersucht.

Washington und seine Verbündeten destabilisieren den Libanon

Von Jean Shaoul, 25. August 2012

Dies ist der erste Teil eines zweiteiligen Artikels, der den Hintergrund der aktuellen Krise im Libanon untersucht.

Moshe Silmans Selbstverbrennung

Von Chris Marsden, 21. Juli 2012

Moshe Silmans Selbstverbrennung wirft für Arbeiter und Jugendliche in Israel und im ganzen Nahen Osten grundsätzliche Fragen der politischen Perspektive auf.

Washingtons tödliche Intervention in Syrien

Von Bill Van Auken, 19. Mai 2012

Washington beharrt öffentlich darauf, dass es den Elementen, die versuchen, das Regime des syrischen Präsidenten Assad zu stürzen, nur „nichttödliche“ Unterstützung liefert, koordiniert aber in Wirklichkeit die Waffenlieferungen in das Land.

55 Tote durch Selbstmordanschlag in Damaskus

Von Chris Marsden, 12. Mai 2012

Oppositionelle verletzen absichtlich den syrischen Waffenstillstand, um eine Militärintervention durch eine Koalition sunnitischer Mächte wie der Türkei, Saudi-Arabien und Katar zu provozieren und zu rechtfertigen.

Iran

Berlin: Israelis und Iraner protestieren gemeinsam gegen Kriegsgefahr in Nahost

Von unserem Korrespondenten, 11. Mai 2012

In Berlin gingen am vergangenen Samstag mehrere hundert Israelis, Iraner und Deutsche gegen die Kriegsvorbereitungen der USA und Israels im Nahen Osten auf die Straße.

Neue Regierung in Israel:

Koalition der nationalen Einheit bereitet Krieg vor

Von Jean Shaoul, 11. Mai 2012

Am 8. Mai gab Israels Regierungschef Netanjahu bekannt, er habe die oppositionelle Kadima-Partei in seine Koalition aufgenommen. Erst zwei Tage zuvor hatte er noch eine vorgezogene Parlamentswahl für den 4. September angekündigt.

Neuwahlen in Israel?

Von Jean Shaoul, 9. Mai 2012

Es wird erwartet, dass Ministerpräsident Netanjahu für September vorgezogene Neuwahlen ansetzt.

Die „Freunde Syriens“ –Auftakt zu einem größeren Nahostkrieg

Von Bill Van Auken, 5. April 2012

Die Konferenz der sogenannten “Freunde Syriens” in Istanbul dient der Vorbereitung eines Krieges, der möglicherweise ein globales Inferno auslösen und das Leben von Millionen von Menschen bedrohen wird.

Menschenrechtsorganisation wirft syrischer Opposition Menschenrechtsverletzungen vor

Von Chris Marsden, 23. März 2012

In einem Bericht von Human Rights Watch schildern Augenzeugen Entführungen, Folterungen, erzwungene Geständnisse und standrechtliche Hinrichtungen von Sicherheitskräften und Zivilisten durch die syrische Opposition.

UN-Resolution gegen Syrien erneut gescheitert

Von Chris Marsden, 16. März 2012

Am Montag lehnten Russland und China einen neuen UN-Resolutionsentwurf ab, der das Regime von Baschir Assad verurteilen sollte. Derweil bereiten die Vereinigten Staaten hinter den Kulissen einen militärischen Einmarsch in Syrien vor.

Israel weitet tödliche Luftangriffe auf Gaza aus

Von Jean Shaoul, 14. März 2012

Die israelischen Angriffe sind keine Vergeltungsaktion. Sie waren lange im Voraus geplant und dienen dazu, die palästinensischen Aufständischen zu Vergeltungsaktionen zu provozieren.

Hillary Clinton und die Kriegsverbrechen im Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 6. März 2012

Die Forderungen nach einem Regimewechsel in Syrien haben genau so viel mit Menschenrechten zu tun wie die Invasionen in Afghanistan und im Irak mit dem Schutz der amerikanischen Bevölkerung vor dem Terrorismus.

Hamas stellt sich auf die Seite des US-Imperialismus und gegen Syrien und den Iran

Von Sahand Avedis, 6. März 2012

Neuerdings unterstützt auch Hamas-Führer Ismail Hanija die syrische Opposition, die vom Westen finanziert wird. Dies nährt Spekulationen, dass Hamas im Nahen Osten neue, reaktionäre Sponsoren gefunden hat.

Was steht in Syrien auf dem Spiel?

Von Chris Marsden, 2. März 2012

Die internationalen Medien verheimlichen bewusst die wahren Ziele und Absichten der Vereinigten Staaten und anderer Großmächte gegenüber Syrien.

Obama und die „Freunde Syriens“ drängen auf Militärintervention gegen Damaskus

Von Alex Lantier, 28. Februar 2012

US-Präsident Barack Obama und internationale Diplomaten gaben während eines Treffens der „Freunde Syriens“ am Freitag in Tunis Statements ab, in denen sie auf eine Militärintervention drängten.

Die „Freunde Syriens“:

Kriegspläne im Auftrag der USA

Von Chris Marsden, 25. Februar 2012

Das inszenierte Theater in Tunis könnte zu einem weitaus blutigeren Konflikt als in Libyen führen und einen Krieg im gesamten Nahen Osten oder gar einen Weltkrieg auslösen.

UN-Abstimmung als Schritt zur Militärintervention in Syrien

Von Chris Marsden, 21. Februar 2012

Die Unterstützung der Vereinten Nationen für die Rücktrittsforderung der Arabischen Liga an den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad ist ein weiterer Schritt zur Militärintervention

28 Tote durch Bombenanschläge in Aleppo

Von David Walsh, 14. Februar 2012

Am Freitag starben bei zwei Bombenanschlägen in der zweitgrößten Stadt Syriens, Aleppo, 28 Menschen, weitere 235 wurden verletzt.

Die USA und ihre Marionetten im Nahen Osten

Von Chris Marsden, 17. Januar 2012

Die Vereinigten Staaten, die Türkei und die Golfstaaten bereiten aktiv eine Militärintervention in Syrien vor

Syrienkonflikt:

Washington drängt Arabische Liga zum Handeln

Von Chris Marsden, 10. Januar 2012

Die US-Regierung drängt die in Syrien eingesetzten Beobachter der Arabischen Liga zu einem negativen Urteil, das weitere Sanktionen gegen das Land ermöglichen würde.

Wachsende Spannungen nach Aktionen der ultraorthodoxen Juden

Von Robert Stevens, 4. Januar 2012

Aktionen der ultraorthodoxen Charedim in Beit Shemesh führten zu wachsenden Spannungen in Israel.

Mission der Arabischen Liga in Syrien:

Westmächte fordern Militäreinsatz

Von Chris Marsden, 3. Januar 2012

Die Anwesenheit von Beobachtern der Arabischen Liga in Syrien ist ein abgekartetes Spiel. Ihr Ziel: Die Vorbereitung einer Militärinter-vention im syrischen Bürgerkrieg.

Laura Bush, Mubarak und Washingtons "Kreuzzug für Demokratie"

Von Patrick Martin, 1. Juni 2005

Frau Bush besucht Ägypten und preist Mubaraks Manöver einer Verfassungsänderung als "mutigen Schritt" in Richtung Demokratie.

Israel und USA verlassen UNO-Weltkonferenz gegen Rassismus

Von Chris Marsden, 20. September 2001

Israel und USA ziehen Delegationen von UNO-Weltkonferenz gegen Rassismus ab, um zu verhindern, dass Israels Vorgehen gegen die Palästinenser durch eine offizielle UNO-Resolution verurteilt wird.

Die politische Bedeutung der israelischen Politik der gezielten Mordanschläge

Von der Redaktion, 13. September 2001

Israel versucht mit der gezielten Ermordung palästinensischer Führer Fakten zu schaffen.

USA verteidigen Zionismus bei Anti-Rassismus Konferenz der UNO

Von Jean Shaoul, 7. September 2001

Die Entscheidung von Präsident Bush, wegen einer Resolution, die die Besetzung der Westbank und des Gazastreifens als rassistisch kritisiert, seinen Außenminister Colin Powell nicht an der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über Rassismus in Südafrika teilnehmen zu lassen, ist ein weiterer Beleg für die unerschütterliche Unterstützung der USA für Israels brutale Unterdrückung der Palästinenser.

Europa strebt größere Rolle im Nahen Osten an

Von Jean Shaoul, 5. September 2001

Das Eingreifen der EU im israelisch-palästinensischen Konflikt zeigt, wie sehr sie eine von den USA unabhängige politische Rolle im Nahen Osten anstrebt.

Die Vereinbarung zwischen Israel und der PLO verdeckt soziale Konflikte

Wie weiter für arabische und jüdische Arbeiter im Nahen Osten?

Von Chris Marsden, 6. November 1998

Das Abkommen, das die israelische und palästinensische Führung in Wye Plantation, Maryland, ausgehandelt haben, soll den im Vertrag von Oslo 1993 festgelegten Friedensprozeß retten.