The war drive against China

EU-Handelsabkommen mit China: Ausdruck scharfer Spannungen zwischen EU und USA

Von Alex Lantier, 7. Januar 2021

Die künftige Biden-Regierung und ihre europäischen Verbündeten kritisieren das europäisch-chinesische Abkommen und haben versucht, seine Unterzeichnung am 30. Dezember zu verhindern.

USA verschärfen Druck auf Europa, sich gegen China zu stellen

Von Peter Symonds, 28. Juli 2020

Pompeo verurteilte die Länder, die „einfach nicht in der Lage sind oder nicht den Mut haben, uns beizustehen“.

USA reagieren auf Krise im eigenen Land mit Aggression gegen China

Von Peter Symonds, 18. Juli 2020

In den USA spitzt sich die wirtschaftliche und soziale Krise dramatisch zu und die Aussichten auf eine Wiederwahl Trumps im November schwinden. Der zunehmend aggressive Ton des US-Präsidenten gegenüber China offenbart die tiefe Krise der amerikanischen herrschenden Klasse.

USA beschuldigen China im indisch-chinesischen Grenzkonflikt

Von Keith Jones, 22. Juni 2020

Der hochrangige US-Diplomat David Stilwell machte bei einer Pressekonferenz die provokante Aussage, die chinesischen Soldaten seien in das umstrittene Gebiet zwischen Indien und China „eingedrungen“.

US-Navy entsendet gegen China drei Flugzeugträger in den Pazifik

Von Peter Symonds, 15. Juni 2020

Die Marinebewegungen unterstreichen die strategische Wende des Pentagon vom sogenannten „Krieg gegen den Terror“ hin zur Konkurrenz der Großmächte, was die Gefahr eines Konflikts zwischen den Atommächten weiter verschärft.

US-Operation verschärft Spannungen im Südchinesischen Meer

Von James Cogan, 31. August 2019

Die jüngste Operation zielt darauf ab, das Pekinger Regime und das chinesische Militär zu provozieren oder einzuschüchtern.

US-Kriegsschiff dringt in die von China beanspruchten Gewässer im Südchinesischen Meer ein

Von Peter Symonds, 4. Juli 2017

Nach der Zustimmung der USA zu einem umfangreichen Waffengeschäft mit Taiwan und den US-Sanktionen gegen chinesische Firmen erhöht die Provokation durch die US-Marine die Gefahr eines Kriegs mit China.

Chinesischer Außenminister warnt vor Krieg mit den USA

Von Peter Symonds, 10. Februar 2017

Trumps Chefberater Stephen Bannon erklärte im März 2016, es gäbe „keinen Zweifel“ daran, dass die USA wegen des Südchinesischen Meers in „fünf bis zehn Jahren“ einen Krieg gegen China beginnen würden.

Die Hexenjagd gegen chinesischen Einfluss in Australien

Von Peter Symonds, 15. September 2016

Die Kampagne gegen Politiker, Kommentatoren und Geschäftsleute, die nicht hundertprozentig hinter dem amerikanischen „Pivot” gegen China stehen, zeugt vom fortgeschrittenen Charakter der Kriegsvorbereitungen in Asien.

Obama sagt Treffen mit philippinischem Präsidenten Duterte ab

Von Joseph Santolan, 7. September 2016

Die Spannungen mit Washington wachsen, weil Duterte nicht die ihm zugewiesene Rolle beim amerikanischen „Pivot to Asia“ spielt.

ASEAN-Gipfel:

USA schüren Spannungen im Südchinesischen Meer

Von Peter Symonds, 27. Juli 2016

Auf dem Gipfeltreffen der ASEAN-Staaten zeichnete sich eine Spaltung nach US- und China-freundlichen Staaten ab.

US-Vizepräsident stößt Debatte über amerikanisch-chinesischen Konflikt an

Von Mike Head und James Cogan, 26. Juli 2016

Ein Angriff der USA auf China würde so gut wie sicher in einem Atomkrieg mit Millionen Todesopfern enden.

Trotz der Krise im Südchinesischen Meer vertieft die EU ihre Beziehungen zu China

Von Alex Lantier, 16. Juli 2016

Offizielle Vertreter der EU weigern sich demonstrativ, die Ansprüche der USA und der Philippinen gegenüber China im Südchinesischen Meer zu unterstützen.

Das Haager Urteil: Ein gefährlicher Schritt in Richtung Krieg

Von Peter Symonds, 15. Juli 2016

Der Haager Schiedsspruch zum Südchinesischen Meer wird die Spannungen in der Region erhöhen. Das Risiko steigt, dass schon ein kleiner Zwischenfall einen Konflikt zwischen den USA und China auslösen kann.

Haager Urteil schafft Voraussetzungen für amerikanische Konfrontation mit China

Von Peter Symonds, 14. Juli 2016

Die Entscheidung des Schiedshofs vom Dienstag, in der Chinas Vorgehen im Südchinesischen Meer als „illegal“ bezeichnet wurde, verschafft den USA einen weiteren Vorwand, ihre militärische Expansion in Asien zu beschleunigen.

Marine-Großmanöver verschärft amerikanisch-chinesische Spannungen

Von Peter Symonds, 18. Juni 2016

Mit dem Flottenmanöver „Malabar“ üben amerikanische, japanische und indische Kriegsschiffe den Kampf gegen China.

Washington und Peking stecken Fronten im Südchinesischen Meer ab

Von James Cogan, 8. Juni 2016

US-Verteidigungsminister Ashton Carter drohte, China „könnte sich letzten Endes selbst isolieren“.

Indische Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer

Von Deepal Jayasekera, 1. Juni 2016

Die indische Marineeinheit verfolgt eigene strategische Ziele, steht aber auch in Einklang mit der US-Strategie des „Pivot to Asia“.

Neue Provokationen im Südchinesischen Meer erhöhen Kriegsgefahr

Von James Cogan, 12. Mai 2016

Um das chinesische Regime militärisch einzukreisen und zu destabilisieren, schürt der US-Imperialismus seit langem bestehende Gebietsstreitigkeiten im Südchinesischen Meer.

USA entsenden Flugzeugträger ins Südchinesische Meer

Von Peter Symonds, 8. März 2016

Die Entsendung einer amerikanischen Trägerkampfgruppe ist Teil einer Serie von Provokationen der USA gegen China wegen dessen angeblicher Militarisierung des Südchinesischen Meeres.

Der Streit um chinesische Raketen auf den Paracel-Inseln eskaliert

Von James Cogan, 20. Februar 2016

Die Auseinandersetzung um die Inselgruppe wird für gezielte politische und diplomatische Zwecke aufgeblasen und übertrieben.

Australien und Japan unterstützen die USA angesichts wachsender Spannungen mit China

Von Peter Symonds, 24. Dezember 2015

Während sich der japanische und der australische Premierminister in Tokio trafen, berichtete eine amerikanische Zeitung über eine Verletzung des chinesischen Luftraums im Südchinesischen Meer durch das US-Militär.

Syrien, das Südchinesische Meer und die Gefahr eines dritten Weltkriegs

Von Peter Symonds, 28. November 2015

Während der von den USA geführte Krieg im Nahen Osten die Welt an den Rand des Abgrunds brachte, tat Präsident Barack Obama letzte Woche alles, um die Konfrontation mit China im Südchinesischen Meer zu verschärfen.

Obama fordert von China Ende der Aktionen im Südchinesischen Meer

Von Mike Head, 25. November 2015

Auf dem APEC-Gipfel in Manila verurteilte Obama speziell China und heizte damit die Konfrontation um das Südchinesische Meer weiter an.

USA fliegen mit atomwaffenfähigen Bombern nahe an chinesische Inseln heran

Von Peter Symonds, 21. November 2015

Kurz vor Beginn der hochrangigen Spitzentreffen in Asien hatte die Obama-Regierung einmal mehr die Spannungen mit China wegen des Südchinesischen Meeres angeheizt.

USA verschärfen Druck auf Peking im Südchinesischen Meer

Von Peter Symonds, 5. November 2015

Die Missachtung von Chinas Ansprüchen im Südchinesischen Meer hat nichts mit der Verteidigung von internationalem Recht zu tun. Sie ist Teil von Washingtons Plänen zur Unterordnung Chinas unter die Interessen der USA.

USA provozieren China im Südchinesischen Meer

Von Nick Beams, 28. Oktober 2015

Die Entsendung eines US-Zerstörers in das Südchinesische Meer stellt einen besonders aggressiven Akt dar, denn China hatte keinerlei militärische Aktivität gegen die USA unternommen.

Japanische Regierung verschärft Spannungen mit China

Von Peter Symonds, 31. Juli 2015

Die Abe-Regierung fordert China auf, den Bau von Plattformen zur Erkundung von Öl- und Gasvorkommen im Ostchinesischen Meer einzustellen.

Australische Regierung erwägt gefährliche Provokation im Südchinesischen Meer

Von Peter Symonds, 5. Juni 2015

Im Auftrag Washingtons arbeitet Canberra an Plänen, China durch das Eindringen eines Militärflugzeugs in chinesischen Luftraum herauszufordern.

Spannungen zwischen USA und China im Südchinesischen Meer eskalieren

Von Peter Symonds, 29. Mai 2015

Die Obama-Regierung verschärft beim jährlichen Shangri-La Dialog in Singapur ihren verbalen Krieg gegen China.

Obama sichert Japan Unterstützung in Konflikt mit China zu

Von Peter Symonds, 25. April 2014

Obamas vorbehaltlose Unterstützung für Japan heizt die Spannungen mit China über die umstrittenen Inseln im Ostchinesischen Meer weiter an.