Bildung & Erziehung in Deutschland

Stoppt die Zensur sozialistischer Standpunkte durch den StuRa der Uni Leipzig

Von den IYSSE Leipzig, 26. Oktober 2019

Am Dienstag hat der Studierendenrat der Universität Leipzig der Hochschulgruppe IYSSE den Status als AG verweigert und damit de facto eine Zensur linker und sozialistischer Standpunkte auf dem Campus verhängt.

Studierendenparlament der Humboldt-Universität unterstützt Klage gegen rechtsradikalen Professor Baberowski

Von Christoph Vandreier, 18. Oktober 2019

Die Klage ist ein wichtiger Schritt, um die Meinungsfreiheit der Studierenden angesichts einer Offensive rechtsradikaler Kräfte im akademischen Milieu zu verteidigen.

Offener Brief an alle Mitglieder des Deutschen Hochschulverbandes

Stoppt den Rechtsruck an den Universitäten!

Von den International Youth and Students for Social Equality (IYSSE), 16. September 2019

Bernhard Kempen nutzt seine Stellung als Präsident des Deutschen Hochschulverbandes, um den rechtsextremen Historiker Jörg Baberowski zu verteidigen.

Neues Hochschulgesetz in NRW erlaubt Kriegsforschung

Von Inti Gomez und Philipp Frisch, 12. August 2019

Das neue Gesetz ist ein weitreichender Angriff auf Studierende und Lehrende der NRW-Hochschulen im Speziellen und gegen die Interessen der Arbeiterklasse im Allgemeinen.

Wahlerklärung der IYSSE Karlsruhe:

Gegen Militarismus, Faschismus und Krieg! Für Sozialismus! Wählt IYSSE!

Von den International Youth and Students for Social Equality, 27. Juni 2019

Die IYSSE treten zu den Wahlen des Studierendenparlaments (StuPa) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) an, die vom 8. bis 12. Juli stattfinden.

Studierende stoppen rechtsradikalen Think-Tank für Diktaturforschung an der Humboldt-Universität

Von der Hochschulgruppe der IYSSE an der HU, 22. Juni 2019

Der rechtsradikale Professor und Osteuropahistoriker Jörg Baberowski ist mit seinem Versuch gescheitert, einen rechten Think-Tank für Diktaturforschung an der Berliner Humboldt-Universität (HU) aufzubauen.

Die Lehren von 1933 und der Kampf gegen Faschismus heute

Erfolgreicher Wahlauftakt der IYSSE an der Humboldt-Universität

Von unseren Reportern, 14. Januar 2019

Am Mittwoch diskutierten 60 Studierende über den Aufstieg des Faschismus, die Lehren der Geschichte und die Bedeutung einer sozialistischen Perspektive.

Eine sozialistische Perspektive gegen Faschismus und Krieg

Veranstaltungsreihe der IYSSE zu den StuPa-Wahlen an der Humboldt-Universität

Von den International Youth and Students for Social Equality, 5. Januar 2019

Die IYSSE treten am 23. und 24. Januar zu den Wahlen des Studierendenparlaments an der Berliner Humboldt-Universität an. Im Zentrum ihres Wahlkampfs steht der Aufbau einer sozialistischen Bewegung gegen Militarismus und Krieg, soziale Ungleichheit und den Aufstieg der extremen Rechten.

IYSSE fordern Verurteilung rechtsextremen Überfalls an der TU Dresden

Von den International Youth and Students for Social Equality, 1. Dezember 2018

In einem offenen Brief fordern die IYSSE die Universitätsleitung der TU Dresden auf, den Überfall der Identitären Bewegung auf ihre Veranstaltung zu verurteilen.

Baden-Württemberg: Grüne Landesregierung schikaniert ausländische Studierende

Von Isabel Roy, 16. November 2018

Im Mai 2017 hatte die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg Studiengebühren von 1500 Euro pro Semester für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland eingeführt. Als Folge sind die Bewerberzahlen stark zurückgegangen.

Offener Brief von Studierenden verurteilt rechte Offensive an der Berliner Humboldt-Universität

International Youth and Students for Social Equality (IYSSE), 8. Oktober 2018

Zum Semesterbeginn wächst die Opposition unter Studierenden gegen die rechte Offensive an der Berliner Humboldt-Universität (HU). In einem offenen Brief an die Leitung der HU verurteilen Studierendenvertreter und Hochschulgruppen aus ganz Deutschland die rechten Angriffe auf die Verfasste Studierendenschaft.

Eltern demonstrieren gegen Kita-Krise in Berlin

Von unseren Reportern, 28. Mai 2018

Am Samstag demonstrierten mehr als 3.000 Menschen gegen die desaströsen Bedingungen in Berliner Kindertagesstätten und den Mangel an Betreuungsplätzen.

Milliarden für Bildung und Arbeit statt für Rüstung und Krieg!

Von Sozialistische Gleichheitspartei, 26. Mai 2018

Man kann die sozialen Probleme nicht lösen ohne die Vermögen und die Macht der Spekulanten, Banken und der Reichen anzutasten – d.h. ohne für ein sozialistisches Programm zu kämpfen.

Fall Rauscher: Politik und Universitätsleitung verteidigen rechtsradikalen Professor

IYSSE Leipzig, 28. Dezember 2017

Obwohl an der Universität Leipzig tausende Studierende gegen Rauscher protestiert und mehr als 18.000 eine Petition für seine Entlassung unterzeichnet haben, stärken Politik und Universitätsleitung dem Professor den Rücken.

Wahlauftakt der IYSSE an der Berliner Humboldt-Universität

Von unseren Korrespondenten, 27. Dezember 2017

Die International Youth and Student for Social Equality an der Berliner Humboldt-Universität haben auf ihrer ersten Veranstaltung zur Wahl des Studierendenparlaments über die Rückkehr des deutschen Militarismus und die internationale Kriegsgefahr diskutiert.

Für eine sozialistische Perspektive gegen Nationalismus und Krieg

Veranstaltungsreihe der IYSSE zur StuPa-Wahl an der Humboldt-Universität

Von den International Youth and Students for Social Equality, 12. Dezember 2017

Die IYSSE treten zur Wahl des Studierendenparlaments der Humboldt-Universität an, um eine sozialistische Bewegung gegen Militarismus und Krieg, soziale Ungleichheit und den Aufstieg der extremen Rechten aufzubauen.

Studien belegen: BAföG reicht nicht zum Überleben

Von Verena Evan und Sven Heymanns, 26. Juli 2017

In den letzten Wochen sind zwei Studien des Deutschen Studentenwerks veröffentlicht worden, die einen Blick auf die Lebensrealität von Studenten in Deutschland ermöglichen.

Widerstand gegen rechte Professoren an der Humboldt-Universität wächst

Von unseren Korrespondenten, 18. Februar 2017

Die Fachschaftsräte- und -initiativenversammlung (FRIV) an der HU verabschiedete eine „Stellungnahme gegen rechte Positionen in der Lehre“. Sie setzt damit ein klares Zeichen gegen die Rechtsentwicklung und für die Meinungsfreiheit an der HU.

Berliner Humboldt-Universität plant massiven Stellenabbau

Von Katerina Selin, 12. Dezember 2016

Die Kürzungen an der HU sind das Ergebnis einer brutalen Sparpolitik des Berliner Senats im gesamten Bildungsbereich.

Baden-Württemberg: Grüne planen Studiengebühren für Ausländer

Von Anna Rombach, 18. Oktober 2016

Die baden-württembergische Landesregierung unter dem grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann will von Studierenden aus Nicht-EU-Staaten bis zu 1500 Euro pro Semester erheben.

Quebec:

Kampf gegen Studiengebühren und Privatisierung geht weiter

Von Keith Jones, 30. August 2012

Die Massendemonstration vom 22. August zeigt, dass Arbeiter und Jugendliche weiterhin gegen die rechte Politik der Liberalen kämpfen. Aber die Studentenorganisation CLASSE zieht aus dem Kampf keine Lehren.

Polizei von Quebec führt Massenverhaftungen durch, um den Bildungsstreik zu brechen

Von Keith Jones, 26. Mai 2012

Nach den Massenprotesten zur Unterstützung der streikenden Studenten in Quebec hat die Polizei ihre Unterdrückung verstärkt.

Gewerkschaftsnaher Bildungsrat fordert Kommerzialisierung der Bildung

Von Dietmar Henning, 25. November 1998

Der "Sachverständigenrat Bildung" der Hans-Böckler-Stiftung wirbt in einer im Oktober vorgelegten Empfehlung dafür, die Finanzierung des gesamten Bildungssystems radikal umzuformen

Schulverkäufe in Berlin

Schulen auf dem Weg zur Privatisierung

Von Susanne Heinrich, 19. November 1998

Der von SPD und CDU gestellte Berliner Senat hat im September beschlossen, noch in diesem Jahr 57 Schulen zu verkaufen

Baden-Württemberg führt 1000 DM Studiengebühr ein

Von Dieter Hesse, 9. September 1998

Baden-Württemberg führt 1000 DM Studiengebühr ein