Japan

„Shusenjo: The Main Battleground of The Comfort Women Issue“ von Dezaki Miki

Ein Film über Kriegsverbrechen und Geschichtsrevisionismus in Japan

Von Isabel Roy, 30. November 2019

Der Film des japanisch-amerikanischen Regisseurs handelt von den sogenannten „Trostfrauen“, die in japanischen Kriegsbordellen des Zweiten Weltkrieges zwangsprostituiert wurden, und den Kontroversen darüber.

Plattitüden beim G20-Gipfel können Kriegsgefahr nicht kaschieren

Von Nick Beams, 2. Juli 2019

Trumps theatralische Friedensouvertüren gegenüber Nordkorea nach dem G20-Gipfel werden durch die Verabschiedung des größten Militärhaushalts in der amerikanischen Geschichte widerlegt.

Verhaftung des Nissan-Managers erschüttert die globale Autoindustrie

Von Shannon Jones, 23. November 2018

Bei der Verhaftung von Carlos Ghosn bleiben viele Fragen offen. Er ist Verwaltungsratschef eines riesiges Bündnisses aus den Autokonzernen Nissan, Mitsubishi und Renault, das jährlich mehr als zehn Millionen Fahrzeuge produziert.

Europäische Union und Japan unterzeichnen Handelsabkommen

Von Nick Beams, 20. Juli 2018

Die Verhandlungen über das Abkommen dauerten fünf Jahre, doch ihr rascher Abschluss wurde schließlich durch die gegen beide Seiten gerichteten amerikanischen Handelskriegsmaßnahmen begünstigt.

Für eine sozialistische Bewegung gegen Krieg in der gesamten asiatisch-pazifischen Region

Von James Cogan, 17. Mai 2018

Die folgende Rede hielt James Cogan, der nationale Sekretär der australischen Socialist Equality Party, auf der diesjährigen internationalen Online-Maikundgebung des IKVI.

Trump-Abe-Gipfel von Krieg und innerer Krise überschattet

Von Peter Symonds, 19. April 2018

Die zwei langjährigen Militärverbündeten – die USA und Japan – sind gleichermaßen entschlossen, China in Schach zu halten, doch sie gehen dabei immer unterschiedlichere Wege.

Falscher Raketenalarm in Japan

Von Peter Symonds, 18. Januar 2018

Kurz nach dem Fehlalarm auf Hawaii ist in Japan schon wieder ein Raketenalarm ausgelöst worden. Wie sich daran zeigt, sind die Kriegsvorbereitungen der USA und ihrer Verbündeten gegen Nordkorea schon weit fortgeschritten.

Trump ermutigt japanischen Militarismus gegen Nordkorea und China

Von James Cogan, 8. November 2017

Trump zeigte sich während seiner Gespräche mit dem rechten nationalistischen Premierminister Shinzo Abe völlig gleichgültig gegenüber der Antikriegsstimmung in Japan.

Trump in Asien: Am Vorabend eines Krieges

Von James Cogan, 7. November 2017

Donald Trumps Verhalten in Japan, dem ersten Ziel seiner Asien-Reise, deutet stark darauf hin, dass er sich auf einen Krieg gegen Nordkorea vorbereitet.

Japans größte Oppositionspartei löst sich vor den Parlamentswahlen auf

Von Ben McGrath, 3. Oktober 2017

Nach einer kontinuierlichen Rechtswende über 20 Jahre hinweg hat die Demokratische Partei ihre Auflösung beschlossen.

Japan benutzt Nordkorea als Vorwand für die Anschaffung von Angriffswaffen

Von Ben McGrath, 10. Juli 2017

Die Regierung Abe setzt sich über Artikel 9 der japanischen Verfassung hinweg, der auf Krieg „verzichtet“ und festlegt, dass das Land „niemals“ Streitkräfte unterhalten werde.

Die Rückkehr des japanischen Militarismus

Von Peter Symonds, 25. März 2017

Mit der Beschaffung von Angriffswaffen, die seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs verboten sind, soll die Wiederaufrüstung Japans vorangetrieben werden.

Japan weitet Militäroperationen in Asien aus

Von Peter Symonds, 16. März 2017

Unter dem Schutz des strategischen Bündnisses mit den USA rüstet Tokio das japanische Militär auf, um seine eigenen imperialistischen Ambitionen durchzusetzen.

Japan und Australien bauen ihre Beziehungen aus

Von Peter Symonds, 18. Januar 2017

Trumps Kurs der aggressiven nationalistischen Handelspolitik gefährdet nicht nur die wirtschaftlichen Interessen Chinas, sondern auch die von engen Verbündeten wie Australien und Japan.

Japans Premierminister trifft sich mit künftigem US-Präsidenten Trump

Von Nick Beams, 19. November 2016

Japans herrschende Kreise halten Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten für ein politisches Erdbeben, das die Grundfesten der Nachkriegsordnung erschüttert hat.

Japan plant Stationierung von Raketen im Ostchinesischen Meer

Von Ben McGrath, 20. August 2016

Tokio will eine Mittelstreckenrakete entwickeln und bauen, um damit die Senkaku/Diaoyu-Inseln erreichen zu können, und riskiert damit weitere Zusammenstöße mit Peking.

Japan will seine militärische Rolle im Ausland stärken

Von Ben McGrath, 18. August 2016

So genannte „humanitäre Missionen” wie im Südsudan werden dazu benutzt, Tokios Remilitarisierung voranzubringen.

Regierungskoalition gewinnt die Oberhauswahlen in Japan

Von Ben McGrath, 14. Juli 2016

Der Sieg der LDP verschafft Premierminister Shinzo Abe die notwendige Mehrheit, um die Verfassung im Sinn einer Remilitarisierung Japans zu ändern.

Obama in Hiroshima

Von Bill Van Auken, 1. Juni 2016

Obamas Besuch war ein Paradebeispiel für die Scheinheiligkeit, die für den Friedensnobelpreisträger so typisch ist. In Hiroshima war sie für die ganze Welt sichtbar.

Obama und die Bombardierung Hiroshimas

Von Andre Damon, 17. Mai 2016

Der amerikanische Präsident reist nicht nach Hiroshima, um sich für die Verbrechen der Vergangenheit zu entschuldigen, sondern um neue vorzubereiten.

Japans Sicherheitsgesetze:

Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Weltkrieg

Von Peter Symonds, 30. März 2016

Die neuen Militärgesetze sind ein entscheidender Schritt bei der Wiederbelebung des japanischen Militarismus, den Washington als Teil seiner Kriegsvorbereitungen gegen China unterstützt.

Neue japanische Regierung stärkt Militarismus

Von Peter Symonds, 20. Dezember 2012

Der von Nationalismus und Militarismus geprägte Wahlkampf hat gezeigt, dass die herrschende Klasse ihre japanischen und globalen Interessen mit allen, auch militärischen Mitteln verteidigen wird.

Japan:

Wahlsieg der rechten LDP

Von Peter Symonds, 19. Dezember 2012

Das Wahlergebnis war kein Sieg für die LDP, sondern eine eindeutige Abstrafung der amtierenden DPJ.

Wahlen in Japan geprägt von Nationalismus und Militarismus

Von Peter Symonds, 11. Dezember 2012

Der Rechtsruck in der japanischen Politik muss der Arbeiterklasse eine Warnung vor den Gefahren sein, die durch den Zusammenbruch des Weltkapitalismus auf sie zukommen,

Japan:

Regierungschef zieht Wahlen vor

Von Peter Symonds, 20. November 2012

Nodas Demokratische Partei Japans (DPJ) scheint auf eine Niederlage zuzusteuern, nachdem sie 2009 zum ersten Mal die Regierung übernommen hatte.

IWF-Chefin warnt:

Konflikt China-Japan bedroht Weltwirtschaft

Von John Chan, 10. Oktober 2012

Die weltweit zweit- und die drittgrößte Volkswirtschaft, China und Japan, streiten sich um die Senkaku- bzw. Diaoyu-Inseln im ostchinesischen Meer. Der Konflikt könnte sich auf die Weltwirtschaft auswirken.

Gegen chinesischen und japanischen Nationalismus

Von John Chan, 25. September 2012

Beide Regierungen nutzen den Streit um die Senkaku/Diaoyu-Inseln, um Chauvinismus zu schüren und von der immer tieferen sozialen und wirtschaftlichen Krise im eigenen Land abzulenken.

Anti-japanische Proteste in China nehmen zu

Von John Chan, 22. September 2012

Die Regierungen in China und in Japan haben die nationalistische “öffentliche Meinung” derart angeheizt, dass sie in eine militärische Konfrontation hineingezogen werden könnten.

China schürt im Streit um umstrittene Inseln antijapanische Proteste

Von John Chan, 23. August 2012

Die Regierungen beider Länder nutzen den Streit um die Senkaku- bzw. Diaoyu-Inseln aus, um chauvinistische Stimmung zu machen und von den wachsenden sozialen Spannungen im eigenen Land abzulenken.

Sechzig Jahre seit den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki

Teil 3: Der amerikanische Militarismus und die nukleare Bedrohung heute

Von Joseph Kishore, 9. August 2012

Am 67. Jahrestag des Abwurfs einer Atombombe auf das japanische Hiroshima durch die Vereinigten Staaten posten wir erneut einen Essay, der zuerst 2005 veröffentlicht wurde.

Sechzig Jahre seit den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki

Teil 2 : Der amerikanische Imperialismus und die Atombombe.

Von Joseph Kishore, 8. August 2012

Am 67. Jahrestag des Abwurfs einer Atombombe auf das japanische Hiroshima durch die Vereinigten Staaten posten wir erneut einen Essay, der zuerst 2005 veröffentlicht wurde.

Sechzig Jahre seit den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki

Teil 1: Sofortige und vollständige Zerstörung

Von Joseph Kishore, 7. August 2012

Am 67. Jahrestag des Abwurfs einer Atombombe auf das japanische Hiroshima durch die Vereinigten Staaten posten wir erneut einen Essay, der zuerst 2005 veröffentlicht wurde.

Südkorea verschiebt Militärpakt mit Japan

Von Ben McGrath, 17. Juli 2012

Der geplante Austausch von Geheimdienstinformationen zwischen Seoul und Tokio hat in Südkorea eine Regierungskrise ausgelöst.

Fukushima:

Eine vom Kapitalismus erzeugte Katastrophe

Von Peter Symonds, 13. Juli 2012

Die Katastrophe war das Ergebnis jahrzehntelanger Kungelei zwischen, Regierungen, Aufsichtsbehörden und der Atomwirtschaft.

Japan:

Untersuchungsbericht macht Filz zwischen Regierung und Wirtschaft für Fukushima-Katastrophe verantwortlich

Von Peter Symonds, 13. Juli 2012

Mit der Feststellung, dass „sie faktisch das Recht des Landes auf Absicherung vor Atomunfällen verraten hätten“, übt die NAIIC scharfe Kritik an der Regierung, den Aufsichtsbehörden und an Tepco.

Japan

Atomkraftwerke trotz massiven Protesten wieder hochgefahren

Von Mike Head, 5. Juli 2012

Laut Veranstaltern beteiligten sich zwischen 150.000 und 180.000 Menschen an Kundgebungen in Tokio vor dem Amtssitz des Premierministers.

Japan:

Atomkraftwerke gehen wieder ans Netz

Von Mike Head, 26. Juni 2012

Die Eile, mit der die japanische Regierung die Atomreaktoren des Landes wieder anwirft, unterstreicht die Bedrohung, die das kapitalistische System für die Sicherheit, die Gesundheit und das Leben der Weltbevölkerung darstellt.

Japan: Tiefe soziale Krise begleitet politische Wirren

Von Peter Symonds, 1. September 1998

Es ist allgemein bekannt, daß die japanische Wirtschaft in der Krise steckt. In Artikeln und Kommentaren werden die Daten und Fakten der japanischen Kursstürze und der prekären Lage seiner Banken und Börsen minutiös verfolgt. Voller Nervosität diskutieren die Analysten die Wirtschaftspolitik der Regierung. Sie sind sich darüber im Klaren, daß ein weiterer scharfer Niedergang der zweitgrößten Wirtschaft der Welt, ein größerer Finanzkollaps oder ein jäher Absturz des Yen internationale Auswirkungen hätte.