Afghanistan

Kabul: Gewaltige Explosion erschüttert den Einigungsprozess

Von Bill Van Auken, 5. September 2019

US-Regierung und Taliban haben sich offenbar auf einen Entwurf geeinigt, der einen stufenweisen Abzug der US-Truppen vorsieht.

Afghanistan-Friedensgespräche offenbaren Debakel des „Kriegs gegen den Terror“

Von Bill Van Auken, 30. Januar 2019

Ob Washington die US-Truppen abzieht, bleibt abzuwarten; sicher ist, dass Afghanistan unter dem Gesichtspunkt der Vorbereitungen auf weitaus größere Kriege betrachtet wird.

Erneut Sammelabschiebung nach Afghanistan

Von Marianne Arens, 10. Januar 2019

Unter den 36 deportierten Männern aus acht Bundesländern befanden sich offenbar viele gut integrierte Personen.

Zum Rücktritt des Generals James Mattis

Die Krise der Klassenherrschaft in den Vereinigten Staaten

Von Bill Van Auken, 24. Dezember 2018

Die Panik und Hysterie über den Rücktritt des ehemaligen Marinegenerals spiegelt eine tiefe Krise innerhalb des herrschenden Establishments der USA wider.

Sammelabschiebung nach Kabul am Tag der Deutschen Einheit

Von Marianne Arens, 6. Oktober 2018

Während immer neue Massendemonstrationen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit stattfinden, beschleunigt die Große Koalition das Tempo ihrer Abschiebemaschinerie.

Große Koalition weitet Auslandseinsätze in Afghanistan und im Irak aus

Von Johannes Stern, 6. März 2018

Kaum hatte die Mitgliedschaft der SPD am Sonntag für die Fortsetzung des Regierungsbündnisses mit der Union gestimmt, wurden die Pläne bekannt gegeben.

US-Kriegskurs gegen Afghanistan: Trump droht Pakistan

Von Keith Jones, 25. August 2017

Zu Trumps Drohungen zählt eine engere Kooperation mit Pakistans Erzrivalen Indien, das mehrfach seine Bereitschaft erklärt hat, Angriffe innerhalb von Pakistan durchzuführen – selbst wenn es dadurch zu einem offenen Krieg kommen sollte.

Trumps Afghanistan-Rede: Das Militär übernimmt die Kontrolle

Von Joseph Kishore, 24. August 2017

Trumps Rede über das weitere Vorgehen in Afghanistan ist eine Kriegserklärung an die ganze Welt. Mehr denn je übt das Militär die Kontrolle über die US-Regierung aus.

Bundesregierung unterstützt Trumps Militäroffensive in Afghanistan

Von Johannes Stern, 23. August 2017

Die gleichen Medien und Politiker, die in den letzten Tagen Kritik an Trumps Unterstützung für die faschistischen Krawalle in Charlottesville heuchelten, unterstützen nun dessen Eskalation des Kriegs in Afghanistan.

USA wollen weitere 5000 Soldaten nach Afghanistan schicken

Von Jordan Shilton, 19. Juni 2017

Der längste Krieg in der US-Geschichte wird erneut ausgeweitet. Das krisenhafte Marionettenregime in Kabul verliert immer mehr Gebiete an die aufständischen Taliban.

Afghanistan

Schwerer Bombenanschlag in Kabul: Washington erwägt Truppenaufstockung

Von Bill Van Auken, 2. Juni 2017

Bei der Explosion der riesigen Autobombe im Diplomaten- und Regierungsviertel von Kabul wurden mindestens 90 Menschen getötet und weitere 400 verwundet.

Abschiebungen nach Afghanistan gehen weiter

Von Anna Rombach, 29. April 2017

Selbst die Handwerksmeister kritisieren die wahllosen Abschiebungen nach Afghanistan. Die Regierung geht rücksichtslos über das geltende Integrationsrecht hinweg.

Medien und politisches Establishment behandeln Einsatz der größten Bombe seit Hiroshima als Nebensache

Von Barry Grey, 18. April 2017

Weder die Medien noch das politische Establishment in den USA und Europa äußerten nennenswerten Protest gegen den erstmaligen Kampfeinsatz der stärksten nicht-nuklearen Waffe im Arsenal der USA.

USA bombardieren Afghanistan mit größter nicht-nuklearer Waffe: Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Von Bill Van Auken und David North, 15. April 2017

Während die US-Regierung noch ihre Kriegspropaganda über den fabrizierten „Chemiewaffenangriff“ in Syrien verbreiten ließ, bereitete sie schon den Abwurf ihrer größten nicht-nuklearen Waffe auf Afghanistan vor.

Zweite Sammelabschiebung nach Afghanistan

Von Anna Rombach, 28. Januar 2017

In einer gemeinsamen Aktion von Bund und Ländern wurden am Montag erneut 26 afghanische Flüchtlinge vom Rhein-Main-Flughafen nach Kabul deportiert.

Frankfurt: Demonstration gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Von Marianne Arens, 10. Januar 2017

Über tausend Teilnehmer protestierten in Frankfurt gegen die Abschiebungen nach Afghanistan. Alle etablierten Parteien, auch Die Linke, unterstützen die menschenverachtende deutsche Asylpolitik.

Berlin: Tausende demonstrieren für Abschiebestopp nach Afghanistan

Von unseren Korrespondenten, 13. Dezember 2016

Afghanische Kulturvereine, Hilfsorganisationen und Flüchtlingsinitiativen riefen anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte zum Protest auf.

Flüchtlingshelfer fordern Abschiebestopp nach Afghanistan

Von Verena Nees, 10. Dezember 2016

Am heutigen Samstag demonstrieren in Berlin afghanische Kulturvereine, Hilfsorganisationen und Flüchtlingsinitiativen gegen die vom Bundesinnenministerium geplanten Abschiebungen.

Massenabschiebungen nach Afghanistan

Von Martin Kreickenbaum, 7. Dezember 2016

Die Bundesregierung will in diesem Monat Massenabschiebungen von afghanischen Asylbewerbern beginnen und dabei erstmals Sammelflieger einsetzen.

Bundesregierung plant Massenabschiebungen nach Afghanistan

Von Martin Kreickenbaum, 6. Dezember 2016

Die Bundesregierung will in diesem Monat Massenabschiebungen von afghanischen Asylbewerbern beginnen und dabei erstmals Sammelflieger einsetzen.

Bundesregierung plant Abschiebungen mit Sammelfliegern

Von Martin Kreickenbaum, 6. Dezember 2016

Die Bundesregierung will in diesem Monat Massenabschiebungen von afghanischen Asylbewerbern beginnen und dabei erstmals Sammelflieger einsetzen.

Fünfzehn Jahre Krieg in Afghanistan

Von James Cogan, 8. Oktober 2016

Die Tragödie in Afghanistan dauert nun schon 38 Jahre. Sie hat weit über eine Million Tote und Verwundete gefordert. Die entscheidende Verantwortung dafür tragen die Vereinigten Staaten.

Bundesgerichtshof lehnt Entschädigung für Kundus-Opfer ab

Von Verena Nees, 8. Oktober 2016

Das Kundus-Urteil vom 6. Oktober hat politisch weitreichende Bedeutung. Es stärkt die Position des Militärs in der Politik und senkt die Hemmschwelle für künftige Verbrechen in Kampfeinsätzen.

Amerikanische Kommandanten nehmen afghanische Kinder ins Visier

Karsai bietet US-Besatzungstruppen Immunität an

Von Bill Van Auken, 13. Dezember 2012

Der afghanische Präsident Hamid Karsai erklärte sich am Sonntag bereit, den US-Truppen, die nach dem offiziellen Abzug 2014 im Land bleiben, Immunität vor Strafverfolgung zu gewähren.

Zweitausendster US-Soldat in Afghanistan getötet

Von Bill Van Auken, 5. Oktober 2012

Am vergangenen Wochenende starb der zweitausendste amerikanische Soldat in Afghanistan infolge eines so genannten „Insider“-Angriffs. Die seit elf Jahren andauernde Besatzung Afghanistans durch die USA steckt in einer tiefen Krise.

Eine Bilanz des Afghanistankrieges

Von Patrick Martin, 28. September 2012

Die Obama-Regierung hat 33.000 Soldaten aus Afghanistan abgezogen, aber doppelt so viele sind noch dort.

Syrien als "unheimliche Parallele zu Afghanistan" und die pro-imperialistische Linke

Von Johannes Stern, 12. September 2012

David Ignatius von der Washington Post zieht eine entlarvende Parallele zwischen der CIA-Operation in den 1980er Jahren in Afghanistan und dem aktuellen Krieg in Syrien.

Das US-Debakel in Afghanistan

Von Patrick Martin, 22. August 2012

Die zahlreichen Angriffe uniformierter afghanischer Soldaten und Polizisten auf amerikanische Soldaten sind Ausdruck des Hasses, den die Bevölkerung gegen das Besatzungsregime hegt.

Bericht über Kriegsverbrechen in Afghanistan unterdrückt

Von Peter Symonds, 2. August 2012

Der Bericht enthüllt nicht nur die kriminelle Vergangenheit führender Politiker im heutigen Afghanistan, sondern auch der Mächte, die sie unterstützten, besonders der Vereinigten Staaten.

Hilfskonferenz zu Afghanistan: Ausdruck endloser ausländischer Besatzung

Von Mike Head, 11. Juli 2012

Die Zusammenkunft in Tokio war der dritte Schritt der Obama-Regierung in jüngerer Zeit, die Kontrolle Washingtons über Afghanistan weit über den „Truppenrückzug“ hinaus festzuschreiben.

NATO bereitet Abzug aus afghanischem Sumpf vor

Von Peter Symonds, 25. April 2012

Die USA verstärken ihre Militäroperationen zum Schutz des verhassten afghanischen Marionettenregimes. Gleichzeitig bereiten sie den Abzug eines Großteils ihrer Kampftruppen bis 2014 vor.

Nach Massaker in Afghanistan:

Wachsende Spannungen zwischen USA und Karsais Marionettenregierung

Von Bill Van Auken, 20. März 2012

Präsident Karsai verurteilte das US-Militär wegen des Massakers an 16 Zivilisten vom Sonntag. Washington hat seine Forderung nach beschleunigter Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die afghanischen Kräfte zurückgewiesen.

Afghanistans My Lai

Von Patrick Martin, 14. März 2012

Der Amoklauf eines US-Feldwebels könnte ähnliche Auswirkungen auf den Afghanistankrieg haben wie das Massaker von 1968 in My Lai auf den Vietnamkrieg.

Afghanistan:

Aufstand gegen die US-Besetzung

Von Patrick Martin, 28. Februar 2012

Die Massenproteste gegen US- und Nato-Einrichtungen in ganz Afghanistan verdeutlichen den tiefen Hass der afghanischen Bevölkerung gegen die US-geführte Besetzung, die jetzt in ihr elftes Jahr geht.

Afghanen belagern US-Basen wegen Koranverbrennung

Von Bill Van Auken, 28. Februar 2012

Am Dienstag starben zwei amerikanische Soldaten und mindestens fünfzehn Afghanen, als den dritten Tag in Folge US-amerikanische und Nato-Stützpunkte von Menschenmassen belagert wurden.

Afghanisch-pakistanischer Krieg:

Ein weiteres Jahr von Tod und Zerstörung

Von James Cogan, 4. Januar 2012

2011 war eins der blutigsten und grausamsten Jahre, seit der Afghanistan-Krieg vor zehn Jahren begann.