Nachrufe

Das wahre Vermächtnis des US-Zentralbankers Paul Volcker (1927-2019)

Von Nick Beams, 12. Dezember 2019

Volckers Finanzpolitik im Namen der amerikanischen Kapitalistenklasse hat nicht nur in den USA, sondern weltweit soziales Elend und den vorzeitigen Tod von Millionen Menschen zu verantworten.

Simbabwes Ex-Präsident Robert Mugabe stirbt mit 95

Von Bill van Auken, 10. September 2019

Robert Mugabe, erster gewählter Präsident Simbabwes, der das Land nahezu vier Jahrzehnte regierte, starb am 6. September im Alter von 95 Jahren.

Halil Celik, ein Kämpfer für den Sozialismus (1961–2018)

Von Peter Schwarz, 2. Februar 2019

Am 31. Dezember 2018 starb Halil Celik, der Gründer und Leiter der Gruppe Sosyalist Eşitlik, die in der Türkei das Internationale Komitee der Vierten Internationale unterstützt, im Alter von 57 Jahren an einem Krebsleiden. Dieser Nachruf gibt einen Überblick über sein Leben.

Debra Ann Washington Miller: eine Kämpferin für die Arbeiterklasse

18. Januar 1952 – 1. Dezember 2018

Von Helen Halyard, 15. Januar 2019

Debra Miller unterstützte die Socialist Equality Party bei zahlreichen Kampagnen in Detroit und gewann dabei die Unterstützung von Nachbarn und Freunden. Dieser Nachruf erschien unmittelbar nach ihrem Tod in englischer Sprache.

Warum die herrschende Klasse der USA um John McCain trauert

Von Patrick Martin, 28. August 2018

Der verstorbene Senator aus Arizona repräsentierte einen parteiübergreifenden Konsens zur Unterstützung des Militarismus und der Verteidigung der amerikanischen Wirtschaft.

Ed Sadlowskis Tod und das Ende des Gewerkschaftsreformismus

Von Shannon Jones, 20. Juni 2018

Am 10. Juni verstarb der amerikanische Gewerkschaftsaktivist Ed Sadlowski. Er spielte in der Gewerkschaftsbewegung der 1970er Jahre eine kurze, aber wichtige Rolle. Bezeichnenderweise scheiterten seine Reformversuche am Konflikt zwischen den Interessen der Stahlarbeiter und dem pro-kapitalistischen Programm, auf dem die Gewerkschaften beruhen.

Berlinale: Bosnischer Preisträger stirbt in Armut

Von Stefan Steinberg, 23. Februar 2018

In Danis Tanovics Film Aus dem Leben eines Schrottsammlers spielte Nazif Mujic die Hauptrolle und gewann 2013 auf der Berlinale den Preis für den besten Darsteller.

50 Jahre seit dem Mord an Che Guevara

Plus die Wiederveröffentlichung des Vortrags „Fidel Castro und kleinbürgerlich nationalistische Politik“

Von Bill Van Auken, 20. Oktober 2017

Ein halbes Jahrhundert nach dem Mord an dem Guerillaführer in Bolivien nutzen mehrere politische Strömungen den Jahrestag, um ihrer reaktionären Politik einen linken Deckmantel umzuhängen.

Der sowjetische Dichter Jewgeni Jewtuschenko (1933-2017) und das Schicksal der 1960er-Generation in der UdSSR

Von Wladimir Wolkow, 3. Juli 2017

Der am 1. April 2017 verstorbene sowjetische Dichter Jewgeni Jewtuschenko erlangte während der „Tauwetterperiode“ 1961 internationale Bekanntheit durch sein Gedicht „Babi Jar“, verfasst zur Erinnerung an die jüdischen Opfer des Massakers im Herbst 1941 in einem Städtchen nahe Kiew.

David King 1943-2016: Revolutionärer Sozialist, Künstler und Kämpfer für die historische Wahrheit

Von David North, 17. Mai 2016

David King, der seine herausragende Begabung der Aufgabe widmete, die Wahrheit über die russische Revolution und ihre Folgezeit aus dem kolossalen Lügengebäude des Stalinismus hervorzuholen, ist am 11. Mai unerwartet verstorben.