Gesundheitskatastrophe und Klassenkonflikt in Sicht, da Millionen Kinder an US-Schulen zurückkehren

Von Evan Blake
9. September 2020

Die meisten öffentlichen Schulen in den Vereinigten Staaten haben nun das neue Schuljahr begonnen. Millionen von Schülern und Lehrern wurden in überfüllte und baufällige Schulen zurückgedrängt, was zu einer massiven Ausbreitung der Covid-19-Pandemie führen wird. Gestern wurde in den USA die Marke von 6,5 Millionen Covid-19-Fällen überschritten. Die Vereinigten Staaten sind auf dem Weg, bald die schreckliche Zahl von 200.000 Toten zu erreichen.

Die rund 13.600 Schulbezirke des Landes durften ihre eigenen Entscheidung treffen und haben den Unterricht entweder vollständig in Präsenz oder vollständig online oder im Rahmen eines „hybriden“ Modells, das beides kombiniert, wieder aufgenommen. Angesichts der schnellen Verbreitung von Covid-19 und der Durchlässigkeit von Bezirks- und Bundesstaatsgrenzen kann auf Basis jüngster wissenschaftlicher Erkenntnisse derzeit nur der reine Online-Unterricht als sicher gelten.

Eine im Juli veröffentlichte Studie kommt zu dem Ergebnis, dass der Übergang zum Online-Unterricht im Frühjahr 1,37 Millionen Infektionen über einen Zeitraum von 26 Tagen verhinderte und in den USA über einen Zeitraum von 16 Tagen etwa 40.600 Leben rettete. Eine andere Studie vom letzten Monat zeigt, dass infektiöse Aerosole sich etwa drei Meter durch Innenräume bewegen können. Somit ist die Behauptung widerlegt, dass ein Hybrid-Modell mit minimaler sozialer Distanzierung sicher durchgeführt werden kann.

Lehrer, Eltern und Schüler demonstrieren im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn gegen die Wiederöffnung der staatlichen Schulen, 1. September 2020. (AP Photo/Emilio Morenatti)

Politiker der Demokraten und Republikaner setzen auf nationaler Ebene bewusst eine Politik der „Herdenimmunität“ um, von der sie wissen, dass sie zu einem katastrophalen Verlust an Menschenleben bei den schwächsten Bevölkerungsgruppen führen wird. Sie tun dies, um die Renten- und Gesundheitskosten zu reduzieren und die Eltern zurück in Fabriken und an andere Arbeitsplätze zu zwingen. Dort sind diese einer gesteigerten Ausbeutung ausgesetzt, um letztlich die beispiellosen Schulden zu bedienen, die durch die Rettungsaktion für die Wall Street und Großkonzerne entstanden sind.

Es gibt keine nationalen oder staatlichen Stellen, die Hygienekonzepte und Öffnungspläne für alle Schulbezirke des Landes zusammenfassen – allein darin zeigt sich die Verachtung der herrschenden Klasse gegenüber Pädagogen und der gesamten Arbeiterklasse.

Die umfassendste Liste der Öffnungspläne wurde von der Education Week zusammengestellt, die über Pläne für 888 Distrikte im ganzen Land berichtet, darunter die 100 größten Distrikte. Von diesen Distrikten bieten 219 reinen Präsenzunterricht an, an dem 2,54 Millionen Schüler teilnehmen; 246 werden im Rahmen eines Hybrid-Modells unterrichten, an dem 3,84 Millionen Schüler teilnehmen, und 423 bieten reinen Online-Unterricht an, an dem 13,2 Millionen Schüler teilnehmen.

Aus dieser Liste geht hervor, dass etwa ein Drittel aller Schüler öffentlicher Schulen zumindest teilweise in die Klassenzimmer zurückgekehrt sind. Rechnet man diese Zahlen auf alle 50,8 Millionen Studenten in den USA hoch, dann haben etwa 6,6 Millionen inzwischen wieder reinen Präsenzunterricht und weitere 10 Millionen haben nach dem Hybrid-Modell wieder teilweise Präsenzunterricht.

Die Ergebnisse dieser Politik sind bereits katastrophal: Tausende von Covid-19-Infektionen stehen in Zusammenhang mit der Wiederöffnung von Schulen und Zehntausende mit dem Campusbetrieb auf den Colleges. Nach Berichten über größere Ausbrüche an Schulen, die Ende Juli erstmals wieder öffneten, wurde im ganzen Land ein Zensurregime durchgesetzt: Distrikte und Bundesstaaten behaupten fälschlicherweise, dass die Gesetze sie daran hindern, Informationen über Ausbrüche an Schulen herauszugeben.

In den kommenden Wochen wird es eine Welle von Meldungen geben, dass Lehrkräfte, Schulpersonal, Schüler und Eltern infolge der Wiedereröffnung von Schulen gestorben sind. Dies wird Opposition hervorrufen. Es wird Aufstände von Pädagogen ebenso geben wie Disziplinarmaßnahmen von Seiten der Regierung und des Staates. Größere Kämpfe der Arbeiterklasse gegen die mörderische Politik der Rückkehr in die Schule und an den Arbeitsplatz werden ausbrechen.

Lehrkräfte und Schulangestellte haben keine andere Wahl, als die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und ihre eigenen Organisationen zu gründen, die sie selbst kontrollieren, um für ihre kollektive Selbstverteidigung zu kämpfen. Die entscheidende Aufgabe besteht gegenwärtig darin, rasch ein zusammenhängendes Netzwerk unabhängiger Aktionskomitee aufzubauen, um sich auf die gewaltigen Kämpfe vorzubereiten, die vor uns liegen. Ein solches Aktionskomitee, das Educators Rank-and-File Safety Committee, das vor vier Wochen gegründet wurde und die Gründung weiterer Komitees in einem Netzwerk fördert, verurteilt die Öffnung der Schulen mit folgenden Worten:

Diese Politik wird zu unsäglichem und völlig unnötigem Leid und Tod führen. Wir fordern die sofortige Schließung aller geöffneten Schulen, um die Ausbreitung der Pandemie zu stoppen und Leben zu retten. Um dies zu erreichen, müssen Pädagogen, Eltern und Schüler die Sache selbst in die Hand nehmen und sich unabhängig von den Gewerkschaften und den beiden großen Parteien organisieren, die alles tun, um die Öffnung der Schulen voran zu treiben.

In Schulen, die geöffnet wurden, müssen die Aktionskomitees die Bereitstellung hochwertiger Schutzmaßnahmen fordern sowie tägliche und schnelle Tests für alle Schüler und das Schulpersonal, die Reduzierung der Klassengröße auf maximal 10 Schüler, die Nachrüstung der Schulen mit modernen Belüftungssystemen und andere Maßnahmen, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Zurzeit werden der Öffentlichkeit wichtige Informationen vorenthalten. Diese Komitees werden die Wahrheit aufdecken, Whistleblower verteidigen und das Recht der Pädagogen auf kollektive Arbeitsverweigerung im Falle von Covid-19-Ausbrüchen durchsetzen.

Im Kampf für diese Forderungen gewinnen die Komitees eine breite Unterstützung unter den Lehrkräften und legen die Grundlagen für die vollständige Schließung von Schulen und den Übergang zu qualitativ hochwertigem Online-Unterricht. Und die Aktionskomitees werden auch die Online-Arbeitsbedingungen kontrollieren.

Die Aktionskomitees müssen völlig unabhängig sein, sowohl von den Demokraten und Republikanern als auch von den Lehrergewerkschaften und ihren Gefolgsleuten unter den Democratic Socialists of America (DSA) und anderen pseudo-linken Organisationen, die alle die Öffnung von Schulen unterstützen und sich darin nur geringfügig unterscheiden.

Während des ganzen Sommers und in den letzten sechs Wochen, in denen Schulen massenhaft öffneten, haben die Lehrergewerkschaften American Federation of Teachers (AFT), die National Education Association (NEA) und ihre staatlichen und lokalen Mitgliedsorganisationen die Öffnung von Schulen direkt unterstützt.

Die Gewerkschaften haben Illusionen in nutzlose Gerichtsklagen geschürt, sich der Massenmobilisierung von Lehrkräften zu gemeinsamen Streikaktionen widersetzt und miserable Deals mit demokratischen Politikern zur Öffnung von Schulen mit Präsenzunterricht in New York City, Detroit und anderen Städten abgeschlossen. In Bezirken wie Chicago, Los Angeles und San Diego trafen die Gewerkschaften Vereinbarungen, das Semester online zu beginnen, wodurch die Wiederaufnahme des Präsenzlernens um einige Wochen hinausgezögert wurde.

Seit Anfang Juli, als die Trump-Regierung auf die Schulöffnung drängte, hat sich die Opposition dagegen immer wieder bemerkbar gemacht. Es gab und gibt Hunderte Protestaktionen, Abstimmungen über Streikaktionen und eine breite Diskussion über soziale Medien. Der bewussteste Ausdruck dieser Opposition war die Bildung von Aktionskomitees in Detroit, Florida, Texas und an anderen Orten.

Diese Komitees richtet sich an die ganze Arbeiterklasse in den USA und international, sie stehen für den Zusammenschluss von Lehrkräften mit Arbeitern in der Automobilindustrie, im Gesundheitswesen, in der Logistik, in den Fleischfabriken und all jenen, die weltweit den gleichen tödlichen Bedingungen ausgesetzt sind.

Nur durch eine solche Einheit ist es möglich, einen mächtigen Kampf zu führen, um unsichere Schulen zu schließen, qualitativ hochwertiges Online-Lernen anzubieten und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die Pandemie einzudämmen und das Leben der arbeitenden Bevölkerung zu retten. Wir rufen alle, die diese Perspektive teilen, dazu auf, sich den Sozialistischen Gleichheitsparteien auf der ganzen Welt anzuschließen und sie aufzubauen.

 

Siehe auch:

Europa: Covid-Infektionen und -Todesfälle nehmen nach dem Ende der Lockdowns wieder zu
[8. September 2020]

Trotz steigender Corona-Zahlen öffnen alle Schulen
[4. September 2020]

Stoppt die Schulöffnungen! Bereitet einen Generalstreik vor!
[31. August 2020]

 

Commenting is enabled but will only be shown on the live site.