„Das Erbe, das wir verteidigen“ – jetzt als E-Book im Mehring Verlag!

Von Mehring Verlag
18. April 2020

In diesem Monat erschien die Neuauflage des Buchs Das Erbe, das wir verteidigen. Ein Beitrag zur Geschichte der Vierten Internationale von David North erstmals als E-Book. Es ist im E-Book-Shop des Mehring Verlags erhältlich. Das gebundene Buch, das im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde, kann hier bestellt werden. Das Vorwort ist auf der WSWS frei zugänglich.

Das Erbe, das wir verteidigen

Das Erbe, das wir verteidigen, das 1988 geschrieben wurde, umfasst die Geschichte der Vierten Internationale von der Ermordung ihres Gründers Leo Trotzki 1940 bis kurz vor der politischen Krise, die in die Auflösung der Sowjetunion 1991 mündete.

Kaum ein Werk ist heute von so unmittelbarer politischer Bedeutung. Die Corona-Pandemie, die vor keinem Land halt macht und alle Sphären des gesellschaftlichen Lebens erfasst hat, offenbart die tiefen Risse im kapitalistischen System. Millionen Menschen weltweit suchen nach einer Antwort auf die Frage: Gibt es eine Alternative zu diesen verrotteten Verhältnissen, die allen wissenschaftlichen und medizinischen Fortschritten zum Trotz für die Mehrheit der Bevölkerung nichts als Tod und Elend zu bieten haben?

In dieser Zeit, in der der Kapitalismus weltweit in einer ausweglosen Krise steckt, ist eine gründliche Kenntnis der historischen Erfahrungen der marxistischen Arbeiterbewegung die Grundvoraussetzung, um die Arbeiterklasse mit einer sozialistischen Perspektive zu bewaffnen. Sie finden ihren konzentrierten Ausdruck in den Kämpfen der Vierten Internationale, die in diesem Buch dargestellt werden.

Das Erbe, das wir verteidigen entstand als Antwort auf die britische Workers Revolutionary Party (WRP), die lange Zeit eine führende Rolle im Internationalen Komitee der Vierten Internationale (IKVI) gespielt hatte und 1985/86 endgültig mit ihm brach. In der Auseinandersetzung mit der WRP bekräftigte das IKVI seine Kontinuität mit der gesamten Geschichte der Vierten Internationale und den Kämpfen, die sie gegen den Stalinismus, den bürgerlichen Nationalismus und den kleinbürgerlichen Opportunismus geführt hatte.

Der Autor David North ist Vorsitzender der Socialist Equality Party (SEP) in den USA und Chefredakteur der World Socialist Web Site. Er spielt seit über 45 Jahren eine führende Rolle in der trotzkistischen Weltbewegung und hat zahlreiche Bücher zu Fragen der Politik, Geschichte und marxistischen Theorie verfasst, darunter Die Russische Revolution und das unvollendete Jahrhundert (Mehring Verlag 2015) und Die Frankfurter Schule, die Postmoderne und die Politik der Pseudolinken (Mehring Verlag 2016).

Hier finden sich weitere Empfehlungen des Mehring Verlags. Wir rufen unsere Leser auf, die Zeit der Corona-Pandemie für ein gründliches Studium der marxistischen Literatur zu nutzen.

 

Commenting is enabled but will only be shown on the live site.