Auftakt der SGP zur Europawahl

Führende Vertreter der Vierten Internationale aus Großbritannien und Frankreich sprechen in Berlin

Von der Sozialistischen Gleichheitspartei
12. April 2019

Auf der Berliner Auftaktveranstaltung der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP) zur Europawahl am kommenden Sonntag sprechen mit Chris Marsden und Alex Lantier auch zwei führende Vertreter der Vierten Internationale aus Großbritannien und Frankreich.

Chris Marsden ist der nationale Sekretär der Socialist Equality Party in Großbritannien. Seine Teilnahme an der Veranstaltung ist von besonderer Bedeutung. Marsden spielt eine führende Rolle in der Kampagne zur Verteidigung von Julian Assange und hat in den letzten Wochen auf zahlreichen Kundgebungen vor der ecuadorianischen Botschaft in London gesprochen.

Chris Marsden spricht auf einer Kundgebung zur Verteidigung von Assange

Nach der illegalen Festnahme von Assange in London am Donnerstag gab Marsden folgende Erklärung ab:

„Julian Assanges Verhaftung durch ein Einsatzkommando der Metropolitan Police ist ein politisches Verbrechen, für das die konservative Regierung von Theresa May und die ecuadorianische Regierung von Lenin Moreno verantwortlich sind.“

„Die Verhaftung erfolgte unmittelbar, nachdem die Polizei die Erlaubnis erhalten hatte, die ecuadorianische Botschaft zu betreten. Laut dem britischen Außenminister Sir Alan Duncan fanden zuvor ‚ausführliche Gespräche zwischen unseren beiden Ländern‘ statt. Hinter den Kulissen zieht die Trump-Regierung in den USA die Strippen“.

„Die Socialist Equality Party verurteilt diese Verschwörung. Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um unter Arbeitern und Jugendlichen eine breite Protestbewegung zu mobilisieren, die diesen Vorbereitungen einer eindeutig völkerrechtswidrigen Auslieferung des WikiLeaks-Gründers an die USA entgegentritt.“

In Berlin wird Marsden zur Verteidigung von Assange aufrufen und auch zur Frage des Brexit und der Perspektive der Vereinigten Sozialistischen Staaten von Europa sprechen.

Alex Lantier ist der nationale Sekretär der Parti d‘égalité socialiste, die auf ihrem Gründungskongress 2016 als französische Sektion des Internationalen Komitees der Vierten Internationale (IKVI) anerkannt wurde. Lantier hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Perspektivartikel zu den Protesten der Gelbwesten in Frankreich verfasst und für die World Socialist Web Site über die Massenproteste in Algerien berichtet. Er wird in Berlin zum Anwachsen des Klassenkampfs sprechen und die Notwendigkeit des Aufbaus von Sektionen des IKVI in ganz Europa erklären.

Via Livestream wird auch der SGP-Spitzenkandidat und stellvertretende Parteivorsitzende, Christoph Vandreier, zugeschaltet. Er spricht gegenwärtig auf gut besuchten Versammlungen in den USA. Er präsentiert dort sein Buch „Warum sind sie wieder da?“ und erklärt die Bedeutung des Kampfs der SGP und des IKVI gegen die Wiederkehr des Faschismus in Deutschland und Europa.

Registriert euch noch heute auf Facebook für die Veranstaltung und ladet Freunde und Bekannte ein.

Eine sozialistische Perspektive gegen Faschismus und Krieg

14.04.2019, 15:00 Uhr
Centre Francais de Berlin
Müllerstraße 74
13349 Berlin

 

Commenting is enabled but will only be shown on the live site.