Keine Betriebsschließungen bei GM! Mobilisiert die Arbeiterklasse gegen Entlassungen und Zugeständnisse!

14. Dezember 2018

Die folgende Entschließung wurde einstimmig von den Delegierten des Treffens angenommen, das der WSWS Autoworker Newsletter am 9. Dezember in Detroit einberufen hatte, um sich gegen Unternehmensschließungen und Entlassungen zur Wehr zu setzen. An dem Treffen nahmen mehr als 80 Personen teil, darunter Delegierte aus Indiana, Illinois, Ohio, Pennsylvania, Michigan und Texas. (Siehe „Arbeiterversammlung in Detroit beschließt, den Kampf aufzunehmen“)

1. Der Plan von General Motors (GM), 15.000 Arbeiter zu entlassen und fünf Werke in den USA und Kanada sowie zwei nicht näher bezeichnete Werke in anderen Ländern zu schließen, wird verheerende Folgen für Zehntausende von Autoarbeitern, ihre Familien und alle Arbeiter haben, die von der Autoindustrie abhängig sind.

2. Die Maßnahmen von GM sind Bestandteil einer globalen Umstrukturierung der Autoindustrie und eines Angriffs auf die internationale Arbeiterklasse, getrieben von den Forderungen der Wall Street nach immer höheren Gewinnen, die die enorme soziale Ungleichheit weiter vertiefen werden.

3. Die Schließung der GM-Werke entlarvt erneut die Lüge, tarifliche Zugeständnisse würden „Arbeitsplätze retten“, die von den Gewerkschaften UAW und Unifor jahrzehntelang verbreitet wurde. Diese Organisationen dienen seit langer Zeit als Werkzeug der Unternehmensführung und blockieren jeden Kampf der Arbeiter.

4. Der Widerstand der Automobilarbeiter gegen die Schließung von Werken, sinkende Löhne und Arbeitsbedingungen ist Bestandteil des Wiederauflebens des Klassenkampfes in den Vereinigten Staaten und international.

Daher beschließt dieses Treffen,

1. in allen betroffenen Arbeitsstätten, Fabriken und Stadtvierteln Aktionskomitees aufzubauen, die unabhängig von der UAW, der Unifor und anderen Gewerkschaften sind und die den Widerstand gegen die Werksschließungen organisieren, einschließlich der Vorbereitung einer Demonstration im Januar;

und erklärt es,

2. dass diese Komitees

Abonniert die Autoarbeiter Info

Auto-Arbeiter brauchen neue Organisationen zur Verteidigung ihrer Arbeitsplätze und Löhne! Beteiligt euch am Aufbau von Aktionskomitees, unabhängig von der IG Metall! Abonniert kostenlos die regelmäßige Autoarbeiter Info.

 

Commenting is enabled but will only be shown on the live site.