Russische Föderation

US-Demokraten vermengen in Klageschrift Trump und Assange als Agenten Russlands

Von Barry Grey, 23. April 2018

Die Klageschrift des Nationalkomitees der Demokratischen Partei erinnert an die Hexenjagd der McCarthy-Ära.

Lügen über syrischen Giftgasangriff geraten ins Wanken: USA und Großbritannien beschuldigen Russland jetzt des Cyberkriegs

Von Will Morrow, 19. April 2018

Ein Bericht des langjährigen Journalisten Robert Fisk aus Duma entlarvt den Vorwand des angeblichen Giftgasangriffs für die illegale Bombardierung Syriens durch die USA, Großbritannien und Frankreich.

Deutsch-amerikanische Spannungen über Nord Stream Pipeline

Von Clara Weiss, 13. April 2018

Die USA drohen mit Sanktionen, um die Gas-Pipeline aus Russland durch die Ostsee zu behindern und den Bau der Anschlusspipelines zu stoppen.

USA verhängen Sanktionen gegen russische Regierungsvertreter und Unternehmer

Von Andre Damon, 9. April 2018

Obwohl sich das amerikanisch-britische Narrativ vom Giftanschlag auf einen ehemaligen russischen Spion in Großbritannien als Lüge entpuppt, verschärft Washington seine provokative Kampagne gegen Russland.

Skripal-Affäre: Das Lügengebäude der imperialistischen Mächte bricht zusammen

Von Robert Stevens, 6. April 2018

Seit der Nazi-Diktatur hat die Welt keine so schamlose Verfälschung der Ereignisse mehr gesehen wie bei der Provokation, die nach dem Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter in England inszeniert wurde.

Militärlabor zum Skripal-Anschlag: Keine Beweise für russische Herkunft des Nervengifts

Von Julie Hyland, 5. April 2018

Die Erklärungen des Laborchefs von Porton Down entlarven die britische Regierung, die den Giftanschlag auf die Skripals ausnutzt, um den Nato-Kurs gegen Moskau zu verschärfen.

Julia Skripals Genesung verstärkt Zweifel an „Nervengiftanschlag durch Russland“

Von Chris Marsden, 2. April 2018

Die Genesung Julia Skripals von einer angeblichen Vergiftung mit einem militärischen Kampfstoff ist nur eine der zahlreichen Ungereimtheiten in Londons Propagandafeldzug gegen Russland.

Russland: Proteste gegen Behörden nach Brand in Kemerowo

Von Clara Weiss, 2. April 2018

Der schreckliche Brand im Einkaufs- und Erlebniszentrum „Winterkirsche“ in Kemerowo am 25. März hat die sozialen und politischen Spannungen in Russland weiter verschärft.

Russland weist US-Diplomaten aus und schließt Konsulat in St. Petersburg

Von Patrick Martin, 31. März 2018

Die Beziehungen zwischen Russland und den Nato-Ländern sind nach den Provokationen Großbritanniens und der USA auf den Tiefpunkt seit dem Kalten Krieg abgesunken.

USA verkaufen Patriot-Raketenabwehrsystem an Polen

Von Bill Van Auken, 30. März 2018

Der Waffendeal ist eine direkte militärische Provokation und verschärft die Spannungen, die durch Großbritanniens unbewiesene Anschuldigungen im Zusammenhang mit dem Giftanschlag auf Skripal hervorgerufen wurden.

Der Giftanschlag auf Skripal und die Kampagne gegen Russland

Von Bill Van Auken, 29. März 2018

Die amerikanischen und britischen Geheimdienste sind seit langem dafür bekannt, ihre reaktionäre und militaristische Politik mit Lügen zu rechtfertigen – vom Sinowjew-Brief von 1924 bis hin zum angeblichen Giftanschlag auf den Doppelagenten Skripal.

Giftanschlag auf Ex-Spion in Großbritannien: Russische Diplomaten ausgewiesen

Von Bill Van Auken, 28. März 2018

Die Ausweisung zahlreicher russischer Diplomaten aus den USA, vierzehn EU-Staaten, Kanada und der Ukraine ist Teil einer koordinierten Kampagne, die einem Krieg den Weg bereitet.

Russland nach den Wahlen:

Oligarchie fordert „Reformen“ und Verhandlungen mit imperialistischen Mächten

Von Clara Weiss, 27. März 2018

Die russische Oligarchie sieht den Wahlsieg von Putin in erster Linie als Stärkung ihrer Verhandlungsposition in ihrem verzweifelten Versuch, eine Übereinkunft mit dem amerikanischen und europäischen Imperialismus zu erreichen.

Europäische Union und Großbritannien verschärfen antirussische Kampagne

Von Chris Marsden, 21. März 2018

Die Skripal-Affäre wurde von Großbritannien und mächtigen Teilen des politischen und militärischen Establishments in den USA benutzt, um einen Keil zwischen die beiden wichtigsten europäischen Staaten und Russland zu treiben.

Putin gewinnt russische Präsidentschaftswahl

Von Wladimir Wolkow und Clara Weiss, 20. März 2018

Die russische Präsidentschaftswahl fand vor dem Hintergrund beispielloser geopolitischer Spannungen und einem anhaltenden Niedergang des allgemeinen Lebensstandards statt.

Washington verhängt Sanktionen gegen Russland

Von Bill Van Auken, 17. März 2018

Washington verhängte Sanktionen wegen angeblicher russischer Cyberattacken und der „Einmischung“ in die US-Wahlen. Gleichzeitig machen die USA gemeinsam mit Großbritannien, Frankreich und Deutschland Moskau für den Giftanschlag auf einen ehemaligen russischen Spion verantwortlich.

Großbritannien weist 23 russische Diplomaten aus

Von Chris Marsden, 16. März 2018

Premierministerin May stellt sich an die Spitze einer internationalen Offensive gegen Russland, die die Kriegsgefahr erhöht, und die USA stimmen zu.

Giftanschlag auf Skripal: Was steckt hinter den britischen und amerikanischen Ultimaten gegen Russland?

Von Alex Lantier, 15. März 2018

Großbritannien und die Nato versuchen, den Giftanschlag auf den ehemaligen Geheimagent Sergei Skripal als Vorwand für einen Krieg gegen Russland auszunutzen. Diese Entwicklung wirft grundlegende Fragen auf.

Britische Premierministerin stellt Russland Ultimatum

Von Laura Tiernan, 14. März 2018

May hielt ihre Rede, nachdem die Medien und das politische und militärische Establishment eine Welle von antirussischer Hysterie verbreitet hatten. Dazu gehörte auch die Mobilmachung von 180 Soldaten in der Domstadt Salisbury.

Putins Rede zur Lage der Nation unterstreicht Krise der russischen Oligarchie

Von Clara Weiss, 12. März 2018

Vom US-Imperialismus bedroht und von der Wirtschaftskrise gebeutelt, befindet sich der russische Staat in einer historischen Sackgasse.

Putin reagiert auf US-Drohungen und verkündet atomaren Rüstungswettlauf

Von Andre Damon, 3. März 2018

In seiner Rede an die Nation prahlte Putin mit den Fortschritten im russischen Atomwaffenarsenal und zeigte ein Video, dass einen Atomangriff auf die Vereinigten Staaten simulierte.

Die „russische Einmischung“: Die Lüge über Massenvernichtungswaffen in neuem Gewand

Von Andre Damon und Joseph Kishore, 21. Februar 2018

Die Behauptung, Russland habe die USA durch „Einmischung“ in die Präsidentschaftswahl 2016 „angegriffen“, dient der Kriegsvorbereitung. Insofern ist sie vergleichbar mit den Lügen der Bush-Regierung über irakische “Massenvernichtungswaffen”.

Anklagen gegen Russen als Teil der Kampagne für Krieg und Zensur

Von Andre Damon, 19. Februar 2018

Die Anklagen sollen vor allem die Behauptung der US-Medien stärken, jeder Widerstand in der Bevölkerung sei das Werk ausländischer Agitatoren

Berichte bestätigen russische Todesopfer bei US-Angriffen auf syrische Ölfelder

Von Bill Van Auken, 15. Februar 2018

Der Tod russischer Söldner bei den amerikanischen Bomben- und Raketenangriffen verschärft die Spannungen in der Region und erhöht die Gefahr eines größeren Krieges.

Präsidentschaftswahlen in Russland: Hinter der Kandidatur von Xenia Sobtschak

Von Clara Weiss, 14. Februar 2018

Xenia Sobtschak vertritt das Bemühen von Teilen des Kremls, Kanäle für eine Wiederannäherung an den US-Imperialismus zu suchen und die Reihen innerhalb der herrschenden Klasse zu schließen.

Syrien: Meldungen über russische Todesopfer durch US-Angriffe

Von Bill Van Auken, 12. Februar 2018

Aus Syrien wurden russische Todesopfer gemeldet. Unterdessen setzt die Türkei ihre Luftangriffe auf die kurdische Enklave Afrin fort, was zu einer direkten Konfrontation mit den USA führen kann.

USA drohen wegen angeblichem Chemiewaffenangriff mit Eskalation des Kriegs in Syrien

Von Bill Van Auken, 8. Februar 2018

Washington droht mit Vergeltung wegen des angeblichen Einsatzes von Chemiewaffen, während bereits jetzt der Krieg in Syrien, an dem zahlreiche Gruppen beteiligt sind, ständig ausgeweitet wird.

Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs über Syrien droht umfassenden Krieg auszulösen

Von Peter Symonds, 6. Februar 2018

Das Kampfflugzeug wurde in einer Situation abgeschossen, in der russische und amerikanische Truppen auf engstem Raum auf verschiedenen Seiten des syrischen Bürgerkriegs stehen.

Syrien:

Einigung bei Friedensgesprächen unter russischer Führung – USA verschärfen Konflikt

Von Jordan Shilton, 3. Februar 2018

Einen Tag nach dem Ende der Gespräche über eine neue syrische Verfassung verbreitete die Trump-Regierung erneut unbewiesene Behauptungen, das Assad-Regime entwickle chemische Waffen.

Britischer Verteidigungsminister beschuldigt Russland, „abertausende“ Briten töten zu wollen

Von Robert Stevens, 31. Januar 2018

Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson hat behauptet, Russland verfolge „Pläne zur Zerstörung der lebenswichtigen Infrastruktur Großbritanniens“. Kurz zuvor hat der britische Generalstabschef gefordert, sich aktiv auf einen Krieg mit Russland vorzubereiten.

Was vertritt der russische „Oppositionsführer“ Alexei Nawalny?

Von Clara Weiss, 10. Januar 2018

Während Nawalny von den meisten westlichen Medien unterstützt wird, genießt er in Russland kaum Rückhalt in der Bevölkerung.

Die US-Regierung und die Wahl in Russland

Von Andre Damon, 28. Dezember 2017

Die USA, die zu den Industrienationen mit der höchsten sozialen Ungleichheit und den meisten Angriffen auf demokratische Rechte gehören und überall auf der Welt Krieg und Diktatur verbreiten, haben kein Recht, andere in Sachen „Demokratie“ zu belehren.

Großbritannien verschärft Provokationen gegen Russland

Von Steve James und Chris Marsden, 28. Dezember 2017

Die Fahrt eines russischen Kriegsschiffs durch die Nordsee wird von Politik und Medien in Großbritannien für ihre antirussische Propagandakampagne ausgenutzt.

Putins Besuch in Syrien: „Mission erfüllt“

Von Bill Van Auken, 13. Dezember 2017

Der russische Präsident verkündet einen Sieg über den IS. Dies lässt nicht „Frieden“ erwarten, sondern vielmehr noch direktere und aggressivere Konflikte zwischen den USA und Russland.

Nach der Niederlage des IS in Syrien wachsen die Spannungen zwischen den USA und Russland

Von Bill Van Auken, 12. Dezember 2017

Washington und Moskau werfen sich gegenseitig vor, mit ihren Kampfflugzeugen provokative Manöver über dem Euphrat zu fliegen.

Ausschluss Russlands von Olympia 2018: Eine politische Provokation

Von Josh Varlin, 7. Dezember 2017

Die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees, Russland von der Olympiade auszuschließen, zielt darauf ab, das Land international zu demütigen und zu isolieren. Der Beschluss stärkt die antirussische Kampagne des US-Imperialismus.

Trotzki-Serie im russischen Fernsehen: Monströse Geschichtsfälschungen und Antisemitismus

Von Fred Williams und David North, 2. Dezember 2017

Die achtteilige Fernsehserie Trotzki entlarvt die politische, intellektuelle und kulturelle Verkommenheit aller an der Produktion Beteiligten.

Der Kreml weist die russische Industrie an, sich auf eine militärische Mobilisierung vorzubereiten

Von Alex Lantier, 25. November 2017

Hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg bereiten sich die Staaten Europas und der Welt erneut auf einen totalen Krieg vor.

Russland, Türkei und Iran diskutieren in Sotschi über Syrien

Von Halil Celik, 24. November 2017

Die Präsidenten der Türkei, Russlands und des Iran diskutierten bei ihrem Treffen im Erholungsort Sotschi am Schwarzen Meer über die politische Zukunft Syriens.

Google kündigt Zensur von RT und Sputnik an

Von Trévon Austin, 22. November 2017

Eric Schmidt (Alphabet): Googles Algorithmen stufen Websites wie RT und Sputnik bei der Suche herab.

100. Jahrestag der Oktoberrevolution

Angst und Argwohn im Kreml

Von Clara Weiss, 22. November 2017

Die herrschende Elite Russlands reagierte auf den 100. Jahrestag der Oktoberrevolution mit Geschichtsfälschungen und rechtsextremen Angriffen auf die Revolution, da sie die Entstehung einer revolutionären Bewegung der Arbeiterklasse fürchtet.

May verbreitet antirussische Propaganda, um von Brexit-Krise abzulenken

Von Julie Hyland, 16. November 2017

Die antirussischen Attacken der Premierministerin Großbritanniens zeigen, wie nicht bewiesene Vorwürfe russischer „Einmischung“ und „Fake News“ zum Rettungsanker für krisengeschüttelte Politiker auf der ganzen Welt geworden sind.

Nato-Gipfel verschärft Kriegsvorbereitungen gegen Russland

Von Alex Lantier, 11. November 2017

Die Nato plant einen großen Landkrieg in Europa, der sich gegen Russland richtet, die zweitgrößte Atommacht der Welt.

USA bereiten 24-Stunden-Bereitschaft von Nuklearbombern vor

Von Andre Damon, 25. Oktober 2017

Vor dem Hintergrund der Konfrontation mit Nordkorea und zunehmender Spannungen mit Russland und China bereiten sich die Vereinigten Staaten zum ersten Mal seit 1991 wieder darauf vor, ihre Flotte von atomwaffenfähigen B-52 Bombern in 24-Stunden-Bereitschaft zu versetzen.

Diese Woche in der Russischen Revolution

16.–22. Oktober: Trotzki führt die Bolschewiki aus dem Vorparlament hinaus

18. Oktober 2017

Lenins Kampf für einen Aufstand erreicht immer breitere Schichten und treibt die Bolschewiki nach links. Unter diesen Bedingungen führt Trotzki die Partei aus dem Vorparlament hinaus – ein Vorgang, den er später als „historischen Bruch des Proletariats mit der Staatsmechanik der Bourgeoisie“ bezeichnen wird.

Nato-Kriegsübungen vor russischem Militärmanöver

Von Bill Van Auken, 14. September 2017

Die konkurrierenden Manöver finden in einer Situation statt, in der die Beziehungen zwischen den USA und Russland so angespannt sind, wie nie zuvor seit dem Höhepunkt des Kalten Kriegs.

Die USA bedrohen wegen Nordkorea auch China und Russland

Von Peter Symonds, 6. September 2017

Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley griff im UN-Sicherheitsrat nicht nur Nordkorea wegen seines Atomtests an, sondern sie trat provokativ auch gegen China und Russland auf.

Mattis in Kiew: USA könnten künftig tödliche Waffen an die Ukraine liefern

Von Niles Niemuth, 26. August 2017

Das Pentagon und das US-Außenministerium haben einen provokanten Plan ausgearbeitet, der Lieferungen von Panzerabwehrraketen und Luftabwehrwaffen an die Ukraine vorsieht.

USA gehen im Nordkorea-Streit mit Strafsanktionen gegen China und Russland vor

Von Peter Symonds, 25. August 2017

Die Trump-Regierung verhängte am Dienstag einseitig Sanktionen gegen chinesische und russische Einrichtungen und Individuen, weil sie ihnen Handelsbeziehungen mit Nordkorea vorwirft.

Das US-Sanktionsregime und die Kriegsgefahr

Von Alex Lantier, 2. August 2017

Angesichts der zunehmenden innenpolitischen Krise und des Zusammenbruchs alter Bündnisse verschärfen die USA ihre militärischen Drohungen gegen die Atommächte Russland und China gleichermaßen.

Vergeltung für Sanktionen: Russland weist amerikanische Diplomaten aus

Von Alex Lantier, 31. Juli 2017

Die Sanktionen, die letzte Woche vom US-Kongress verabschiedet wurden, und Russlands Reaktion darauf sind Ausdruck einer deutlichen Eskalation des Konflikts zwischen den beiden größten Atommächten der Welt.

US-Sanktionen gegen Russland: EU droht mit Gegenmaßnahmen

Von Alex Lantier, 28. Juli 2017

Die geplanten US-Sanktionen gegen Russland und die Reaktion der EU zeigen, dass hinter der Abkühlung der Beziehungen zu Amerika handfeste Konflikte stehen.

US-Kongress verabschiedet Sanktionen gegen Russland

Von Joseph Kishore, 27. Juli 2017

Die neuen Sanktionen entlarven den gefährlichen Charakter der antirussischen Kampagne, an deren Spitze die amerikanischen Geheimdienste stehen.

US-Repräsentantenhaus verabschiedet Sanktionen gegen Russland

Von Patrick Martin, 26. Juli 2017

Angesichts der überwältigenden Unterstützung für das Gesetz durch Republikaner wie Demokraten im Kongress hat das Weiße Haus seinen Widerstand fallen gelassen.

Enthüllungen über Treffen mit russischer Anwältin:

Die politische Krise in Washington verschärft sich

Von Joseph Kishore und David North, 14. Juli 2017

Das Treffen zwischen Donald Trumps Sohn und einer russischen Anwältin im Juni 2016 wird in der erbitterten politischen Auseinandersetzung in Washington als brisanter und bedeutsamer Vorfall gewertet.

Die New York Times empört sich über Militärunternehmen – in Russland

Von Bill Van Auken, 12. Juli 2017

Die Times hat im letzten Vierteljahrhundert alle Angriffskriege der USA unterstützt. Jetzt empört sich die Redaktion darüber, dass ein russischer Rüstungslieferant vom Krieg in Syrien profitiert.

Wachsende Konflikte zwischen USA und EU vor G20-Gipfel

Von Alex Lantier, 7. Juli 2017

Der heute beginnende G20-Gipfel in Hamburg findet vor dem Hintergrund wachsender Spannungen zwischen Washington und seinen traditionellen Verbündeten in der Europäischen Union statt.

Der sowjetische Dichter Jewgeni Jewtuschenko (1933-2017) und das Schicksal der 1960er-Generation in der UdSSR

Von Wladimir Wolkow, 3. Juli 2017

Der am 1. April 2017 verstorbene sowjetische Dichter Jewgeni Jewtuschenko erlangte während der „Tauwetterperiode“ 1961 internationale Bekanntheit durch sein Gedicht „Babi Jar“, verfasst zur Erinnerung an die jüdischen Opfer des Massakers im Herbst 1941 in einem Städtchen nahe Kiew.

NATO-Kampfjet bedrängt Flugzeug des russischen Verteidigungsministers über der Ostsee

Von Barry Grey, 23. Juni 2017

Während die USA die Spannungen mit Russland in Syrien eskalieren und dabei einen direkten Konflikt riskieren, erhöht ihre rücksichtslose Aggression auch in Osteuropa die Gefahr eines direkten militärischen Zusammenstoßes der beiden Atommächte.

Die US-Eskalation in Syrien und die Gefahr eines Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 22. Juni 2017

Die Spannungen zwischen Washington und Moskau spitzen sich gefährlich zu. Unterstrichen wurde dies durch die Entscheidung Australiens, den Einsatz seiner Luftstreitkräfte in Syrien auszusetzen.

Syrienkrieg: Wachsende Gefahr einer Konfrontation zwischen USA und Russland

Von Bill Van Auken, 21. Juni 2017

Nachdem die USA am Sonntag einen syrischen Kampfjet abgeschossen hatten, kündigte Moskau an, alle US-Flugzeuge im Westen Syriens als feindliche Ziele einzustufen.

Französische Medien begrüßen Macrons Distanzierung von der antirussischen Politik der USA

Von Alex Lantier, 1. Juni 2017

Die französischen und deutschen Zeitungen sprachen von einem „europäischen Moment,“ in dem sich der europäische Kontinent unter der Führung von Deutschland und Frankreich gegen die USA und Großbritannien vereint.

Macron geht bei Treffen mit Putin auf Abstand zu Washingtons Anti-Russland-Politik

Von Alex Lantier, 31. Mai 2017

Macron vertritt ein aggressives imperialistisches Eingreifen in der Syrien- und Ukraine-Krise. Gleichzeitig kündigte er eine entscheidende Wende in Frankreichs Außenpolitik an.

Weshalb hetzen die US-Demokraten gegen Russland?

Von Andre Damon, 15. Mai 2017

Die US-Demokraten und große Teile der Medien reagieren auf die Entlassung von FBI-Direktor James Comey mit verstärkter antirussischer Hysterie.

Welche Folgen hätte ein Krieg der USA und der europäischen Mächte gegen Russland?

Von Barry Grey, 14. April 2017

Die Frage, wie viele Millionen Menschen in den ersten Minuten eines nuklearen Schlagabtauschs zwischen Russland und den USA sterben würden, wird in den Massenmedien nicht einmal gestellt.

Keine Entspannung nach amerikanisch-russischen Gesprächen

Von Bill Van Auken, 14. April 2017

Zu den fünfstündigen Gesprächen zwischen US-Außenminister Rex Tillerson und russischen Regierungsvertretern erklärten beide Seiten, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden größten Atommächten auf einem Tiefpunkt befinden.

USA greifen syrischen Luftstützpunkt mit Cruise Missiles an

Von James Cogan, 8. April 2017

Die Bombardierung ist der erste direkte Angriff der Vereinigten Staaten auf die von Russland und dem Iran unterstützte Regierung des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad.

Bannons Absetzung offenbart Krise im Weißen Haus

Von Patrick Martin, 8. April 2017

Trump gibt seine populistischen Ansprüche auf und bemüht sich, den Forderungen der Wall Street gerecht zu werden. Dahinter steckt ein Konflikt im Weißen Haus über die Außen- wie auch die Innenpolitik.

Große Demonstrationen in ganz Russland

Von Wladimir Wolkow, 30. März 2017

Viele Demonstranten kritisierten die Ungleichheit in Russland. Alexei Nawalny allerdings vertritt ein prowestliches sowie äußerst rechtes Programm und keineswegs die Interessen der arbeitenden Bevölkerung.

Schweden führt die Wehrpflicht wieder ein

Von Johannes Stern, 4. März 2017

Trotz zweier verheerender Weltkriege im 20. Jahrhundert rekrutiert selbst das bisher neutrale Schweden wieder Kanonenfutter für einen neuen großen Krieg.

Justizminister Jeff Sessions erklärt sich für befangen

Von Patrick Martin, 4. März 2017

Die Demokraten greifen Sessions nicht wegen der reaktionären und undemokratischen Entscheidungen seiner dreiwöchigen Zeit als Justizminister an, sondern wegen seiner Kontakte zu Russland.

Washington wirft Russland vor, US-nahe Kräfte in Syrien zu bombardieren

Von Jordan Shilton, 3. März 2017

Die jüngsten Ereignisse zeigen den explosiven Charakter des Syrienkonflikts, der schnell eskalieren und zu einer direkten Konfrontation zwischen Atommächten führen kann.

Demokraten verschärfen Kampagne gegen Trump wegen angeblicher Verbindungen zu Russland

Von Patrick Martin, 28. Februar 2017

Die Forderung wird lauter, einen Sonderermittler zur Untersuchung der angeblichen russischen Einflussnahme auf die Präsidentschaftswahl 2016 einzusetzen.

Neuer Sicherheitsberater McMaster steht für Konfrontationskurs gegen Russland

Von Bill Van Auken, 23. Februar 2017

Die Ernennung von McMaster wird von den Kritikern Trumps einhellig begrüßt und wirft damit ein Schlaglicht auf die Verlogenheit der offiziellen Debatte über die Trump-Regierung.

Wie viele Todesopfer würde ein Krieg zwischen den USA und Russland fordern?

Von Andre Damon, 22. Februar 2017

Bei der ununterbrochenen Hetzkampagne der Medien und der Demokraten gegen Russland fragt niemand, welche Folgen ein Krieg mit Russland hätte.

Die Demokratische Partei und die anti-russische Hysterie

Von Patrick Martin, 7. Februar 2017

Millionen Menschen gehen gegen nationalen Chauvinismus und autoritäre Herrschaftsformen auf die Straße, doch die Demokraten fordern eine aggressivere Politik gegenüber Russland.

Syrien: Gemeinsame russisch-türkische Luftangriffe verschärfen Nato-Krise

Von Bill Van Auken, 21. Januar 2017

Die gemeinsamen russisch-türkischen Operationen begannen kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump, der Berichten zufolge eine Eskalation der amerikanischen Intervention in der Region vorbereitet.

Erste permanente Stationierung von US-Truppen an russischer Grenze

Von Andre Damon, 18. Januar 2017

Rund 4.000 amerikanische Soldaten trafen am Wochenende mit Panzern, Artillerie und gepanzerten Fahrzeugen in Polen ein. Kurz vor der Amtseinführung Donald Trumps am 20. Januar verschärfen sich dadurch die Spannungen mit Russland.

China und Russland beschließen Maßnahmen gegen US-Raketenabwehrsysteme in Asien

Von Peter Symonds, 16. Januar 2017

Die Stationierung des THAAD-Systems in Südkorea richtet sich zwar offiziell gegen Nordkorea, ist aber Teil der amerikanischen Aufrüstung in Asien für einen Krieg gegen China und Russland.

Antirussische Kriegstreiberei bei Senatsanhörung über Trumps Außenminister

Von Andre Damon, 13. Januar 2017

Senatoren beider US-Parteien brandmarkten den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Kriegsverbrecher, Autokraten und Mörder.

Angebliche russische Hackerangriffe und das US-Debakel in Syrien

Von Andre Damon, 10. Januar 2017

Obwohl ein Bericht der US-Geheimdienste keinerlei Beweise enthält, geht die Medienkampagne gegen angebliche russische Hackerangriffe munter weiter.

Geheimdienstbericht enthält keine Beweise für russischen Hackerangriff auf US-Präsidentschaftswahl

Von Patrick Martin, 9. Januar 2017

Die freigegebene Version des Berichts, die Präsident Obama und dem designierten Präsidenten Donald Trump vorgelegt wurde, besteht aus unbelegten Behauptungen der CIA, des FBI und der NSA.

Antirussische „Fake-News“-Kampagne in ganz Europa

Von Julie Hyland, 6. Januar 2017

Die vom Europäischen Parlament verabschiedete Resolution gegen sogenannte Falschnachrichten ist Bestandteil der Bemühungen, Russland zu destabilisieren und militärisch einzukreisen

Offener Streit zwischen Trump und CIA über „russische Hackerangriffe“

Von Andre Damon, 6. Januar 2017

In der Frage der russischen Einmischung in die Präsidentschaftswahl 2016 beschuldigen sich der designierte US-Präsident Donald Trump und geheimdienstnahe Politiker gegenseitig.

Lügenkampagne über russische Hackerangriffe

Von Andre Damon, 3. Januar 2017

Die amerikanischen Medien, allen voran die New York Times, unterstützen Obamas Strafmaßnahmen wegen angeblicher russischer Hackerangriffe, obwohl das Weiße Haus keinerlei Beweise für diese Behauptung liefert.

Verheerende HIV-Epidemie in Russland

Von Clara Weiss, 3. Januar 2017

Ein Vierteljahrhundert nach der Auflösung der UdSSR herrscht in Russland eine HIV-Epidemie, die eng mit dem massiven Heroin-Konsum zusammenhängt.

Obama verschärft Kampagne gegen Russland mit zusätzlichen Sanktionen und Drohungen

Von Patrick Martin, 31. Dezember 2016

Obamas Verfügung vom Donnerstag richtet sich offiziell gegen russische Hackerangriffe, stellt aber in Wirklichkeit einen umfassenden Angriff auf demokratische Rechte dar.

Türkei soll Waffenstillstand in Syrien ausgehandelt haben

Von Alex Lantier, 30. Dezember 2016

Obwohl der Waffenstillstand Medienberichten zufolge in der Nacht zum Freitag begonnen haben soll, ist das Abkommen zwischen der Türkei, Russland und dem Iran sehr fragil und sein Inhalt weitgehend unbekannt.

Trumps Twitter-Nachricht und die Gefahr eines Atomkriegs

Von James Cogan, 24. Dezember 2016

Donald Trump hat wiederholt für den Einsatz von Atomwaffen plädiert, um die imperialistischen Ziele Washingtons durchzusetzen.

New York Daily News feiert die Ermordung des russischen Botschafters

Von Bill Van Auken, 24. Dezember 2016

Die schmutzige Kolumne vergleicht den Mörder des russischen Botschafters mit Herschel Grynszspan, der 1938 einen Nazifunktionär erschossen hatte.

Gemeinsame Erklärung von Russland, Türkei und Iran zur Syrien-Vereinbarung

Von Bill Van Auken, 23. Dezember 2016

Das Zusammengehen des Nato-Mitglieds Türkei mit Moskau und Teheran hat zu Verärgerung und Vorwürfen aufseiten des US-Establishments und der Medien geführt.

Türkei, Russland und Iran unterzeichnen Syrien-Abkommen trotz Mord an russischem Botschafter

Von Halil Celik und Alex Lantier, 22. Dezember 2016

Obwohl die Türkei NATO-Verbündeter der USA ist, reagiert sie auf den Sieg des syrischen Regimes in Aleppo mit einer Annäherung an Russland und den Iran.

Russischer Botschafter in Ankara ermordet

Von Bill Van Auken, 21. Dezember 2016

Die Ermordung des russischen Botschafters durch einen Polizisten ereignete sich vor dem Hintergrund wachsender internationaler Spannungen.

Demokraten hetzen im McCarthy-Stil gegen Russland

Von Patrick Martin, 20. Dezember 2016

Vor der Abstimmung im Wahlmännergremium haben die Demokraten Trump harsch kritisiert – allerdings nicht wegen seines extrem rechten Kabinetts, sondern weil er angeblich nicht aggressiv genug gegen Russland auftritt.

US-Medien trommeln im Stil von McCarthy für Krieg gegen Russland

Von Andre Damon, 17. Dezember 2016

Die wüsten Vorwürfe gegen Russland, die die amerikanischen Medien beherrschen, sollen die öffentliche Meinung vergiften und den Weg für einen Krieg ebnen.

New York Times über die Hacking-Vorwürfe gegen Russland:

Kriegspropaganda unter dem Deckmantel der Berichterstattung

Von Joseph Kishore, 17. Dezember 2016

Die Titelstory der New York Times vom Mittwoch war reine Propaganda. Sie sollte die öffentliche Meinung vergiften und die Bedingungen für militärische Aggressionen gegen Russland schaffen.

Washingtons Heuchelei nach dem Fall von Aleppo

Von Bill Van Auken, 16. Dezember 2016

Mit ihrem Geschrei über angebliche Gräueltaten in Ost-Aleppo beweisen die westlichen Regierungen und Medien, dass der US-Imperialismus in Syrien Schiffbruch erlitten hat.

Syrische Armee erobert Ost-Aleppo zurück

Von Bill Van Auken, 15. Dezember 2016

Nach einem durch Vermittlung der Türkei und Russlands ausgehandelten Abkommen haben sich die islamistischen Milizen zum Abzug aus den letzten von ihr kontrollierten Teilen der Stadt bereit erklärt.

Clinton und das Weiße Haus schüren Konflikt um Hacking-Vorwürfe gegen Russland

Von Andre Damon, 14. Dezember 2016

Am Montag mischten sich das Weiße Haus und Clintons Wahlkampfteam in den zunehmenden Konflikt über die amerikanische Politik gegenüber Russland ein.

Was verbirgt sich hinter den Hacking-Vorwürfen gegen Russland?

Von Patrick Martin, 13. Dezember 2016

In der US-Elite sowie ihrem Militär- und Geheimdienstapparat gibt es scharfe Konflikte über die politische Haltung, die gegenüber Russland einzunehmen ist. Das spiegelt sich auch in den Vorwürfen, Russland habe sich in die US-Präsidentschaftswahl 2016 eingemischt.